Corporate Collections ist ein Buch, das wir euch gerne Vorstellen möchten.

Pressetext: In Zeiten knapper Kassen und gekürzter Kulturbudgets steigt die Bedeutung privater und unternehmerischer Kulturförderung. Schon seit Jahren verstehen viele Unternehmen das Sammeln, Bewahren und Vermitteln von Kunst als wichtigen Bestandteil ihrer Unternehmenskultur.

Das Corporate Collecting ist zum Impulsgeber für den internationalen Kunstbetrieb geworden. Und so manche Sammlung kann es inzwischen durchaus mit den Beständen großer Museen aufnehmen. Anders als im Museum kommt die Kunst im Unternehmen zum Mitarbeiter an den Arbeitsplatz, fällt Kunden und Partnern bei ihrem Besuch ins Auge. Es gibt keinen Künstler von Rang und Namen, dem man hier nicht begegnen könnte. Ob Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen oder Installationen, in den Räumen deutscher Unternehmen darf man mit Kunst von höchster Qualität rechnen.
 
Der Verlag Deutsche Standards Editionen ermöglicht zusammen mit dem Daab Verlag als weltweiten Vertriebspartner unter dem Titel “Corporate Collections” erstmals einen Einblick in die Wunderkammern der deutschen Wirtschaft. In Kooperation mit dem Auktionshaus Sotheby’s, dem Transportunternehmen Hasenkamp und der Allianz Versicherung haben die Herausgeber Olaf Sali., Friedrich Conzen sowie der Arbeitskreis Corporate Collecting (ACC) des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. ein einzigartiges Kompendium mit 70 Unternehmens-Kunstsammlungen und Privatsammlungen mit Firmenbezug vorgelegt.

Darunter finden sich etablierte und bekannte Sammlungen wie die der Deutschen Bank, der Munich Re, die Daimler Kunstsammlung und die Sammlung Ritter des gleichnamigen Schokoladenherstellers, aber auch jüngere Sammlungen, wie etwa die OSRAM Art Collection.
 
Was der Leser auf 468 Seiten dieses von der renommierten Agentur Meiré und Meiré wundervoll gestalteten Bildbandes entdecken kann, sind Meisterwerke weltweit anerkannter Künstler, darunter Gerhard Richter, Rosemarie Trockel, Andy Warhol, Neo Rauch, Frank Stella, James Turell, Andreas Gursky u.v.a. 

Mit „Corporate Collections“ wird nicht nur das beeindruckende unternehmerische Engagement gewürdigt, sondern auch die Leistung der versierten und erfahrenen Kuratoren, die hinter diesen Sammlungen stehen. Diese sorgfältig recherchierte und aufwändig gestaltete Publikation ist nicht nur eine Augenweide, sie schließt auch eine publizistische Lücke, wie Dr. Stephan Frucht, Geschäftsführer des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V., betont. Denn bisher gab es nichts Vergleichbares zu den Sammlungsinitiativen der Wirtschaft. Der Blick zwischen diese Buchdeckel ist ein Kunstgenuss.
 
CORPORATE COLLECTIONS

Herausgeber: Olaf Sali., Friedrich Conzen
Verlag: DAAB MEDIA GMBH
Gestaltung: Meiré und Meiré 
Umfang: 468 Seiten
Format: 24 x 28,7 cm
Sprache: Deutsch, Englisch
Specials: Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-942597-22-7
Preis: 65 Euro

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Was kann die Kunst ?

Diskussionsveranstaltung über aktuelle Perspektiven auf künstlerisches Handeln

Zeppelin Museum Friedrichshafen Freitag  8. Oktober 2004  19.30 - 21 Uhr im Salon der rekonstruierten Hindenburg In ...

in 1 comment

Nächster Artikel

Forever Los Angeles

A book project by Sven Hoffmann

Forever Los Angeles ist ein Herzensprojekt von Sven Hoffmann, für das er ein Kickstarter gestartet hat. Seit Jahren ...

in , , 1 comment

Vorheriger Artikel

BEDFORD PAGES

Wir freuen uns, euch das Bedford Pages Magazine vorstellen zu können. Pressetext: Bedford Pages is the third ...

in , , 3 comments