DF Dejavu / Neuer Font von Ko Sliggers

in ,

Ko Sliggers ist schon ein verrückter Typ. Unter seinem Schriftenlabel Dutchfonts vertreibt er gerne ungewöhnliche Schriften wie die DF Stromboli, die er mit einem Kaffeelöffel in die Asche des Stromboli Vulkan geschrieben hat. Sein neuster Font heißt Dejavu und geht in eine ganz andere Richtung.

Für Dejavu hat er sich einige klassische britische Groteskschriften des frühen letzten Jahrhunderts zum Vorbild genommen, wie zum Beispiel Monotype Grotesque, Franklin Gothic, Gill oder auch Doric No. 4, um deren schönste Buchstabenformen in einem Font zu vereinen. Das Ergebnis wirkt wirklich wie ein Déja Vu, mit einer relativ hohen x-Höhe und einigen »Fehlern«, die schon die großen Vorbilder markant machten. Die Schrift ist ab jetzt als Pro-Version auf Kos Website erhältlich.

rip off lover

tolle schrift !!!

Gast

„Tolle Schrift“, „Hätte ich gern“, „Will ich in Händen halten“.

Sind das die einzigen Kommentare bei Slanted?

Wo steckt den Bernie?

lars

natürlich würden auch uns kommentare welche mehr zu bieten haben als ein wort mehr freuen. dennoch ist eine kurze positive bekundung auch lob für viel arbeit

sich aber nur als gast zu melden und zu furzen ist noch langweiliger. lieber krach machen und dazu stehen.

und gerne, wenn euch etwas nicht passt, dampf ablassen. wir planen ein redesign und können daher kritik gut gebrauchen!

Mario

Hmm … da weiß man fast gar nicht was man dazu sagen soll.
Wie könnte man diese Art nennen? "Font Recycling", "Font Mixing"?
Eine solche Schrift zu Publizieren und die übernommenen Buchstaben sogar noch als Konzept zu verkaufen, scheint mir einfach nur dreist.
Gehen den heutigen "Schriftgestaltern" ihre Ideen aus?
Gibt es denn über nichts anders zu berichten?

ko sliggers

Yes indeed: fontblending, fontmixing, eclectisism. That's it. Please don't mistake this attitude for a lack of ideas, a designers block. In this case it is a declaration of love (Grotesk love indeed). And there is a bit more, however that may be a very personal curiosity: conserving favorite details and bringing them togheter: how will they behave and are they finally more familiar being 'all in the same family'? It is just an unpretentious (modest) exercise. Not an invention but a lot of learning/understanding and also very important: design fun after all. It's all in the name: Dejavu. (By the way: rather original is the increasing contrast within the character in case of the increasing weight in this typeface)

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

DF Stromboli

Neuer Free Font von Dutchfonts

Das außergewöhnliche Schriftenlabel Dutchfonts von Ko Sliggers bietet ab sofort die Schrift Stromboli zum ...

in ,

Nächster Artikel

Brandbook.de

Notizbücher nach Wunsch gefertigt

Es gibt ja einige schöne Notizbücher, aber oft sehen sich die meisten doch sehr ähnlich. Die Notizbücher von ...

in ,

Vorheriger Artikel

The Victorian English Gentlemens Club – Parrot

Music Video directed by Casey Raymond and Ewan Jones Morris

pop and type and spiritism … charming as hell, explore the Cardiff underground:The Victorian English Gentlemens Club ...

in , ,