Eine Einführung in die Typographie / von Anne Denastas und Camille Gallet

in

"Gewidmet all denen, die sich fragen, was wir den ganzen Tag treiben..."
Dieses Buch ist eine Einladung, es lädt ein, ein Handwerk zu entdecken, ein Können und eine Kunst. Aber es lädt auch dazu ein, die uns umgebene Welt mit anderen Augen zu betrachten, mit geschärftem, anspruchsvollerem und für die Schönheiten des Details empfänglicherem Blick. Es möchte den Leser neugierig machen und ihn in knapper Form Einblick in die wesentlichen Fragen der typografischen Gestaltung geben, indem es schrittweise seinen eigenen gestalterischen Aufbau darstellt. Dieses Buch ist ein Einstieg, der Beginn einer Geschichte, der den Leser zur Typografie hinführt.

einf_02.jpg
einf_03.jpg
einf_04.jpg
einf_05.jpg
einf_06.jpg
einf_07.jpg
einf_08.jpg
einf_09.jpg
einf_10.jpg
einf_11.jpg
einf_12.jpg
einf_13.jpg
Eine Einführung in die Typographie
von Anne Denastas und Camille Gallet
2006 Verlag Niggli AG Sulgen, Zürich
Dreisprachig, 128 Seiten
ISBN 3-7212-0597-9

nora

sehr schön gemacht. ich hatte es gestern noch in der hand und dann wieder schwer seufzend in das regal des buchhändlers meines vertrauens zurückgestellt. ich kann ja nicht immer alles kaufen, was ich schön und nützlich finde. aber da bücher eine meiner wenigen ;-) schwächen sind, bleibt es wahrscheinlich nicht lange in den regal. ganz alt und immer noch brillant und auch von niggli: kompendium für alphabeten von karl gerstner.
(1972 - neuauflage in 2000)

Thierry

hört doch mal auf mit bücher vorstellen, ich hab kein geld dafür! ;)
hmm, das wird wohl einen besuch im buchladen meines vertrauens nach sich ziehen.. tjo.

kai

...glück hat, wer bei uns gerade praktikum macht...ist ja bald weihnachten..muß ich mir mal anschauen im walter könig nachher!

henry roussier

Noch eine schöne NIGGLI Ausgabe.
Type of books which stand on the table like a typo tool. It could be comparable to the WILLI KUNZ book combination :
Formation + Transformation and Macro-Microaesthetics. (by the same publisher). Nice elements too, nice book.

Edward

hi Nora, vielen Dank für den Karl Gestner-Tipp. Ich bin dann nicht in die Buchandlung meines Vertrauens (die erstens, schon zu hatte; zweitens, die 72er Ausgabe eh nicht hätte; und drittens, na ja, es ist Weihnachts- = Geschenkzeit) sondern auf www.zvab.com Dort bekam ich das Buch (72er Ausgabe, antiquarisch aus Köln, bestens erhalten) für 28+2 EURO Porto. Diese Seite nutze ich schon seit Jahren für Bücherkäufe, aus einem Antiquariat in Kanada habe ich sogar neulich ein deutsches Buch bekommen. Also Thierry, für Dein Restgeld bekommst Du dort ALLES ... Mit vorweihnachtlichen Grüßen

nora

na, da hast du aber glück gehabt. ich hatte meines anfang der neunziger verliehen,
nie zurückbekommen und dann ewig versucht eines zu bekommen – was dann auch
antiquarisch – kurz vor der neuauflage :-( – für ziemlich viel geld gelungen ist!
viel vergnügen beim stöbern.

nora

So, dieses ist nun auch gelesen und absolut empfehlenswert. Gedacht natürlich für Einsteiger und Anfänger – alles Wesentliche ist kurz und knapp – aber mit viel Liebe zum Detail, in drei Sprachen (d/e/fr) erläutert. Aber auch für Fortgeschrittene ein schönes Buch, welches die Ursprünge wieder klarmacht und verdeutlicht.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

FARBEN ZWISCHEN LICHT UND DUNKELHEIT

ULRICH BACHMANN

Ist Farbe ein Material, ein physikalisches Phänomen, eine Empfindung? Welche Bedeutung haben diese Fragen für ...

in

Nächster Artikel

www.ed-awards.com

Europäische Design-Preise

Die europäische Design-Preisverleihung ist eine jährliche Preisverleihungsorganisation, die das beste aus den ...

in

Vorheriger Artikel

KAMON DESIGN EXHIBITION

25. Januar bis 28. Februar 2007

Mal wieder etwas Neues von der Circleculture Gallery: Gezeigt werden in einem zeitgenössischen Kontext fünfzehn ...

in