Falls mal wieder jemand fragt… / Das Geheimnis der «guten Schrift»

in

Das Geheimnis der «guten Schrift» will der Artikels von Jost Hochuli aus der Neuen Zürcher Zeitung erklären. Der Autor beantwortet darin die Frage, was ganz allgemein eine gute Schreibschrift ausmacht und wo die Wurzeln unserer heutigen Schriften liegen. Nicht, dass man da etwas wirklich neues lernen würde. Aber gut zusammengefasst und gerade noch kurz genug, um den Text auch an Laien weiterzureichen. Ausserdem ist da noch die Freude darüber, dass auch mal eine grössere Tageszeitung etwas zu diesem doch sehr vernachlässigten Thema schreibt.
Achtung: Ich weiss nicht, wie lange der Artikel auf nzz.ch online bleibt. Zur Sicherheit also lieber mal ausdrucken oder abspeichern.

nora

hallo thierry, danke für den tip!

das scheint das wochenende der typografie zu sein... in der wochenendausgabe der süddeutschen gibt es zum 80-jährigen jubiläum der futura einen artikel über diese und ihren entwerfer paul renner. online leider nicht verfügbar.

Die Avantgarde der Buchstaben
Vor 80 Jahren erfand Paul Renner die Futura. Nach einer steilen Karriere treibt die Schrift ihren Fans noch heute Tränen in die Augen.
von Justina Schreiber

Thierry

hallo nora

weisst du grad zufällig wieviel die SZ-wochenendausgabe kostet? und wie lange ist der artikel?

wenn genug lang und lesenswert würde ich nämlich kurz an den bahnhofskiosk huschen und mir eine SZ kaufen gehen.

Thierry

ps: den titel des SZ-artikels finde ich aber auch ganz lustig
pps: hier auf typophile.com gibt es eine sehr interessante diskussion zur "Steile Futura".

nora

ich scan den artikel ein und schick ihn dir.

Thierry

das ist natürlich noch besser :) meine email ist art.ääääät.ificial.ch

Oliver

An dem SZ-Artikel hätte ich auch Interesse: safemail('adam','spectacolo.de'). Vielen Dank :-)) .

Dan_Reynolds

Kann ich die Artikel auch haben? safemail('dreynolds','linotype.com') Danke!

JackieTreehorn

safemail('christoph','fontfont.de')

:)

Thierry

soviel zum respekt von urheberrechten in der font-community :)

(ne, das ist jetzt nur eine provokation, kein ernsthafter diskussionsansatz)

nora

ich hätte den artikel gerne hier offiziell in voller länge online gestellt. aber meine anfrage bei der sz heute ergab, dass ich für die dauer eines monats dann 50 euro nutzungsgebühr bezahlen muss, und da hier keiner mit dem einstellen von artikeln etwas verdient, ist mir das dann zu teuer. deshalb müsst ihr jetzt alle tapfer in die bibliothek gehen und schauen, wo ihr den artikel lesen könnt.

Thierry

der artikel der NZZ ist immer noch online!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Congratulations!

Reading 2008 – Ein guter Jahrgang

Wir gratulieren allen Reading-Absolventen ganz herzlich zu ihrem Abschluss! Und ganz besonders natürlich Dan ...

in 3 comments

Nächster Artikel

Fraktur mon amour

 kam heute ins haus geflattert - mein belegexemplar "Fraktur mon amour" aus dem hause hermann schmidt - der ...

in 41 comments

Vorheriger Artikel

THE CORPORATION

Der Dokumentarfilm heimste 31 internationale Preise ein. Die DVD erscheint in Deutschland exklusiv bei ...

in 1 comment