Schriften gestalten Yassin Baggar und Anton Koovit schon etwas länger. Jetzt haben die beiden gemeinsam und offiziell das Typelabel fatype gegründet. 

Mit der Neugründung wurde auch die neue Serifenschrift Aleksi und eine überarbeitete Version der serifenlose Adam veröffentlicht. Der Font U8, über den Anton schon einen Essay in Slanted #18 geschrieben hat, wird Anfang nächsten Jahres über ihr neues Label veröffentlicht. 

Aleksei:
Aleksei is a solid serif typeface mixing a contemporary design with the feeling of a classic text face. Anton Koovit started Aleksei in 2007, developing the design and adding styles over the years. It features a moderate contrast, adjusted for long running texts and small sizes, as well as some particular details such as convex serifs and rotating teardrops. Aleksei comes in four weights, from thin to black, with their corresponding italics. All styles include an extensive character set with small capitals.

Adam:
An original typeface influenced by both grotesk and humanist sans-serif, Adam is the first typeface published by Anton Koovit. It was started as his graduation project at TypeMedia in The Hague, with the idea to develop a typeface for art manifestos. Adam is made of twelve styles, four of which are stencils “Cut” styles. All in a wide character set and small caps. A cyrillic version is also available upon request.

U8: 
U8 is an early modernist and geometrical sans serif, based on the signs of the eponymous Berlin subway line, designed by Anton Koovit.

www.fatype.com

Gast

Boah, ganz schön wilde Farben. uäääh

Loopmean

Aber man sieht gleich, dass hohe Qualität mit im Spiel ist. Das erste Aleksei-Bild ist tatsächlich etwas Augenbluten, aber die Arbeit im stillen Kämmerlein hat sich gelohnt!

Gast

Nur leider kommt die Qualität der Schriften gar nicht zur Geltung, weil die Präsentation so daneben ist...

Loopmean

Ja, die Konzentration aufs Wesentliche leidet tatsächlich. Da hast du recht. Schade eigentlich …

Karin

Die Präsentation soll ja wahrscheinlich die vielfältigen Anwendungs-
möglichkeiten der Schriften zeigen. Eyecatcher sind es auf alle Fälle.

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)

Verwandter Artikel

Baton

fatype

Die Baton von fatype ist nun erstmals für jedermann lizensierbar. Yassin Baggar und Anton Koovit hatten zwei ...

in

Nächster Artikel

Macula

bold monday

Das niederländische Schriftenhaus bold monday veröffentlicht den neuen Displayfont Macula. Mit vielen ...

in ,

Vorheriger Artikel

Platinus Script Pro

Sudtipos

Ale Paul und Angel Koziupa von Sudtipos kombinieren verschiedene handschriftliche Stile des letzten Jahrhunderts und ...

in ,