Figure Running / Der etwas andere Design-Wettbewerb

in , ,

 

Ingo Italic hat zusammen mit FigureRunning eine neue Wettbewerbsform herausgebracht. Figure Running ist die Kunst mit GPS-Hilfsmitteln auf Karten zu zeichnen. Mit der Spur, die man beim Laufen in der Stadt hinterlässt, kann ein Bild oder eine Schrift gezeichnet werden.

Wie funktionierts?
Man kann entweder die neue FigureRunning App oder jede andere GPS-basierte Karten-App benutzen. Mit Hilfe des Stadtnetzes kann man einen Buchstaben oder eine Illustration gestalten und dann ein Bildschirmfoto von der Karte machen. Dies sendet man zusammen mit einem Foto von sich selbst und einer Begründung für die Auswahl seines Buchstabens bis zum 15. Dezember an go@figurerunning.com oder ii@lettersaremyfriends.com.

Ingo Italic sammelt die besten Buchstaben, die überall auf der Welt gemacht wurden. Wenn ein ganzes Alphabet zusammengekommen ist, wird aus diesem eine ganze Schrift bei Letters are my friends erscheinen. Die Schrift kann man, wenn es 2012 soweit ist, downloaden.

Gast

is it really new though? I think I've seen this before ...

Gast

That looks seriously fun!

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

LF Bopp Spirelli

Letters Are My Friends & Jakob Runge

Die Schrift Franziska ist die Masterarbeit von Jakob Runge an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Nachdem er die ...

in 4 comments

Nächster Artikel

Letter2 – Die Gewinner stehen fest!

Im August haben wir den zweiten Letter2 Wettbewerb angekündigt. Wir freuen uns, die Gewinner des Letter2 Wettbewerbs ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Was geht.

Best of HfK Design 2011

Rund um das Thema Design dreht sich die Ausstellung der Hochschule für Künste Bremen »Was geht. Best of HfK Design ...

in , , , 1 comment