Was ist möglich mit Kaltfolientechnik und wie setze ich diese richtig ein? Die Veredelungsgruppe GRÄFE hat mit Hilfe des Folienherstellers LEONHARD KURZ und der Werbeagentur g.a.s eine Forum ins Leben gerufen, das sich ausschließlich mit dem Einsatz und den Möglichkeiten des Kaltfolientransfers beschäftigt.

Eine super Sache finde ich, da so viele Fehlerquellen vor der eigentlichen Produktion des Druckproduktes ausgeschaltet werden können. Zur Einführung der Plattform gibt es nun einen ersten Folder in dem Arbeitsbeispiele gezeigt werden.

(Pressetext)
Kaltfolientransfer ist bei vielen Designern und Offsetdruckereien noch relativ unbekannt, seine Möglichkeiten dafür aber umso interessanter, weil seine brillanten Effekte bei weitem noch nicht ausgelotet sind. Es bietet sich daher ein enormes Experimentierfeld fantastischer optischer Wirkungen. Hierfür eine Plattform zu entwickeln und Hilfe bei der Realisierung zu geben, war die Grundidee bei der Entwicklung des Metal-Lab Konzeptes.

Der gerade erschienene 16-seitige Folder zeigt auf artifizielle Weise den Einsatz der Kaltfolientechnologie. Parallel wurde eine Website entwickelt (www.metal-lab.de), die als Online-Plattform technische Hilfestellung bietet und den Dialog ermöglicht.

Informationen und Tipps zu Gestaltung, Reinzeichnung und zum Druck werden dabei zur Verfügung gestellt. Im Forum können online Diskussionen eröffnet werden, die von der Metal-Lab Redaktion kompetent kommentiert werden. Der Clou aber ist die Möglichkeit für Designer, eigene Artworks an die Redaktion zu senden, die ausgewählt nach gestalterischen und technischen Aspekten, in der Herbst-Ausgabe gedruckt und veredelt erscheinen werden.

Der aktuelle Folder kann direkt auf der Seite des Forums per Email bestellt werden.

CHris S

na super ein besseres papiermuster....

Gast

Hab das Druckmuster–Magazin schon in der Hand gehabt und es ist wirklich cool.
Sehr beeindruckend.

Flipp

Mir gefällts auch relativ gut. Klar ist das ein wirklich relativ dünnes Heftchen aber durch die Veredelung auf jeder Seite schon ziemlich interessant – wobei es ja auch vorrangig um die Einführung des neuen Forums geht.
Aber wer weiß, vielleicht wird die nächste Ausgabe ja umfangreicher wenn viele Designer dem Aufruf von Metal-LAB folgen und ihre Designs hochladen.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Magazine online blättern

issuu - you publish

Vor einiger Zeit wurden wir von Roger Witte auf die interessante Webseite www.issuu.com hingewiesen. Die ...

in , 4 comments

Nächster Artikel

TheJunction – Socialmedia Design Wettbewerb

TheJunction veranstaltet einen Wettbewerb bei dem es u.a. ein TypoBerlin 2010 Ticket zu gewinnen gibt. Die Aufgabe: ...

in

Vorheriger Artikel

Liebe Lili

Typoinstallation bei der Luminale

Fabian Thiele (Produktdesign) und Markus Bernatzky (Kommunikationsdesign) haben an der HfG Offenbach studiert und ...

in , 2 comments