Mut zur Wut 2011 / Die Sieger stehen fest

in , , ,

Im Juni haben wir aufgerufen, am Plakatwettbewerb »Mut zur Wut 2011« mitzumachen. Insgesamt 436 Gestalter aus 32 Ländern haben den Mund aufgemacht und sich kritisch mit den aktuellen Geschehnissen der Welt auseinandergesetzt.

Nun stehen die 30 Sieger fest, die die Jury aus Jianping He (Deutschland/China), Yossi Lemel (Israel), Klaus Staeck (Deutschland) und Niklaus Troxler (Schweiz) aus 787 Plakate ausgewählt haben. Die Einreichungen zeigen eine große Vielfalt in Form und der behandelten Themaik. Bei der Auswahl der Siegerplakate achtete die Jury besonders darauf, dieses breite Spektrum unter den Siegern wieder zu finden.

Der öffentliche Raum der Stadt Heidelberg wird ab dem 15. August mit den gelungenen Werken bestückt und erreicht hoffentlich viele kritische Betrachter, die sich ebenfalls mit den Themen auseinander setzen, wie die Teilnehmer des Wettbewerbs. Bis zum 15. September werden die Plakate ausgestellt.

Alle Siegerplakate sind auf www.mutzurwut.de einsehbar.


Payam Abdolsamadi (Finnland/Iran)


Maryam Azad (Iran)


Clarissa Becker (Deutschland)


Tina Köpf/Nicole Kanschat/Sophia Götschl (Deutschland)


Sophia Pantev (Deutschland)


Elmer Sosa (Mexico)


Martin Wundsam (Deutschland)

Weitere Sieger sind:
Michael Allocca (Deutschland), Onur Askin (Türkei), Maryam Azad (Iran), Steffen Bergemann (Deutschland), Kai Bergmann (Deutschland), Matthias Diedrichs (Deutschland), Lex Drewinski (Deutschland), Grit Fiedler (Deutschland), Marina Gärtner (Deutschland), Christophe Gaudard (Frankreich), Gorilla (Niederlande), Barbara Grobe (Deutschland), Burkhard Hauke (Deutschland), Kikkerbillen (Deutschland), Benjamin Kivkoski (Deutschland), Sebastian Lörscher (Deutschland), Timo Meyer (Deutschland), Benjamin Rein (Deutschland), Touraj Saberivand (Iran), Uli Schödel (Deutschland), Christopher Scott (Nordirland), Andreas Stettler (Schweiz), Mahtola Wittmer/Siiri Tännler/Apsara Flury (Schweiz) und Anna Wölke (Deutschland).

Kadir

Tina Köpf/Nicole Kanschat/Sophia Götschl erinnern ein bisschen an Troxler :). Ist schön.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Du bist Deutschland

Die Erweckungskampagne

 Von Jackie Treehorn angeregt, hierüber sollten wir uns auch mal unterhalten. Habe den Spot gestern im TV ...

in 152 comments

Nächster Artikel

Basic Brochures, Basic Pack und Basic Identity

Eine Serie aus dem INDEX BOOK Verlag

“Basic” ist eine Serie vom INDEX BOOK Verlag, in der bereits letztes Jahr Publikationen zu Verpackungsdesign und ...

in ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

»Gefällt Mir« Stempel / Verlosung

Seit einiger Zeit redet man nicht mehr nur über Facebook, sondern auch über Google+. Der ein oder andere hat sogar ...

in , , 5 comments