Der Wettbewerb »Mut zur Wut« bietet Gestalterinnen und Gestaltern (Grafik-Designerinnen und -Designer, Gestaltungsbüros, Agenturen, Studentinnen und Studenten) auch in diesem Jahr und damit zum 3. Mal die Möglichkeit, ein Plakat mit einem Motiv ihrer Wahl zu gestalten.

 Die besten Motive werden nach einer Ausschreibungsphase von zwei Monaten von einer internationalen Jury ausgewählt und anschließend einen Monat im öffentlichen Raum der Städte Heidelberg und Mannheim ausgestellt.


Pro Teilnehmer können max. drei Motive eingereicht werden.
 Die Themenwahl für das Motiv ist frei. Gemäß dem Titel »Mut zur Wut« sollte das Thema einen kritischen, sozialen oder persönlichen Inhalt haben, der in einem aussagekräftigen Motiv dargestellt ist.

 Die Einreichung erfolgt im Zeitraum 1.4. bis 31.5.2012 per Upload der Abbildungsdatei im Format *.jpg mit mind. 150 dpi, DIN A3 (29,7 x 42cm), die Dateigröße darf 3MB nicht überschreiten.


Alternativ können die Motive auf Datenträger per Post eingereicht werden an den Veranstalter: 

gggrafik design, Götz Gramlich, Treitschkestraße 03, 69115 Heidelberg



Nach der Jurierung werden von den selektierten Motiven A1 Druckdaten mit 3mm Beschnittzugabe angefordert. 

Nach der Einreichungsphase wird eine Jury die Bewertung und Auswahl der 30 auszustellenden Motive vornehmen. Dabei ist die Jury berechtigt, bereits publizierte Arbeiten und offensichtliche Plagiate von der Teilnahme auszuschließen.



Die ausgewählten Arbeiten werden im Zeitraum vom 25.07.12 bis zum 25.08.12 als Plakate im öffentlichen Raum der Städte Heidelberg und Mannheim ausgestellt. Während der Ausstellung wird die Öffentlichkeit aufgerufen, die Plakate zu bewerten, der Gewinner wird am Ende mit einem Publikumspreis bedacht.

Die Auswahl der Plakate erfolgt durch eine internationale Jury, die durch die Initiatoren der Ausstellung berufen wurde, und wird zwischen dem 08. und dem 10.06.12 in Heidelberg stattfinden.


Die Mitglieder der Jury sind

:
Pierre Bernard / Frankreich

Gerwin Schmidt / Deutschland

Alex Clay / Holland

Yescka / Mexiko

Saki Mafundikwa / Zimbabwe



Die Teilnahme ist kostenlos.

 Weitere Informationen zur Teilnahme sowie Ausschreibungs- und Ausstellungsdetails auf der Webseite und im Ausschreibungs-PDF.

Das diesjährige Plakat wurde übrigens von Felix Pfaeffli aus der Schweiz gestaltet.

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Weltformat macht Lust

Zum vierten Mal nun schreibt das Plakatfestival Weltformat einen internationalen Plakatwettbewerb aus. Bis zum 15. ...

in ,

Nächster Artikel

Some Magazine #3 – Error

Das Some Magazine geht in die nächste Runde! Ganz dem Fehler widmeten sich dieses Semester Studenten Falko ...

in , , , ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

Slanted Abonnements gewinnen!

Kurz vor dem Wochenende gibt es von uns noch etwas zu gewinnen: 3 x 1 Jahresabo vom Slanted Magazin, beginnend mit ...

in , , 3 comments