Neue Helvetica Arabic / von Nadine Chahine

in ,

Liebhaber der arabischen Schriften aufgepasst – den Dauerbrenner Helvetica gibt es fortan bei Linotype auch als Neue Helvetica Arabic, gestaltet von Nadine Chahine.

--

Linotype veröffentlicht Neue Helvetica Arabic

Design von Nadine Chahine übersetzt eine der populärsten Schriften ins Arabische

Bad Homburg, 3. Dezember 2009 – Linotype hat sein Angebot an arabischen Schriften um einen prominenten Neuzugang erweitert. Die Neue Helvetica Arabic übersetzt die Ästhetik der Helvetica ins Arabische. Entworfen hat die neue Schrift Nadine Chahine, Expertin für arabische Schriften bei Linotype in Bad Homburg. Die Schriftfamilie umfasst die Schnitte Light, Regular sowie Bold und eignet sich sowohl als Text- wie auch als Auszeichnungsschrift für Überschriften, Beschilderung, Logos und Unternehmenskommunikation. Alle drei Schnitte sind so angelegt, dass sie mit der lateinischen Version in den gleichen Schriftgrößen harmonieren.

Zwei grundverschiedene Schriftsysteme

Die Übersetzung der Helvetica in ein Schriftsystem, das sich fundamental vom Lateinischen unterscheidet, stellte Chahine beim Zeichnen der arabischen Version vor eine große Herausforderung. Beispielsweise ist es schwierig, eine einheitliche Schrift für Text und Überschrift zu gestalten, da im arabischen Schriftsatz mit der eckigen Kufi- und der runderen Naskh-Schrift für beide Verwendungszwecke unterschiedliche Grundformen existieren. Außerdem ist arabischen Schriften in der Regel das Schreibwerkzeug anzusehen, was dem formalen und neutralen Charakter der Helvetica nicht entspräche. "Die Helvetica ist ein ikonisches Design, das einen hohen Wiederkennungswert hat", so Chahine. "Die Neue Helvetica Arabic erhält diese Eigenschaften und transportiert sie in die Ästhetik des arabischen Schriftsystems."

Chahine hat Grafikdesign an der amerikanischen Universität von Beirut und Schriftgestaltung an der University of Reading in England studiert. Die gebürtige Libanesin ist auf die Verbindung von lateinischen und arabischen Schriftdesigns spezialisiert und wurde 2008 vom Type Directors Club mit einem Award for Excellence in Type Design ausgezeichnet. Zu ihren Schriften gehören die Frutiger Arabic, die Palatino Arabic, die Koufiya und die Janna.

2.048 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile.



Gast

Das ist deu NEUE Helvetica, nicht die Helvetica. Kleiner Unterschied.

kupfers

Hätte man die Punkte nicht eckig machen können? Ich finde sie zu freundlich für Helvetica.

Nadine

uups – schon geändert.

Chajm

Neue Helvetica Arabic: ist das ein Beitrag zur Minarettdiskussion... ?
Sorry für die Ironie...

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TYPO Berlin Tag 3: Nadine Chahine, 17 Uhr

Dialog mit dem Nahen Osten

Dialog zwischen den Kulturen ist eine Herzensangelegenheit für Nadine Chahine. Die gebürtige Libanesin ist ...

in

Nächster Artikel

Papierobjekte / Kalender

gaertner & goetzmann

Und nochmal etwas zur Kalendersaison: gaertner & goetzmann ist ein kleines, neues Label von 2 jungen ...

in 4 comments

Vorheriger Artikel

The Soul Of Motown

Eine Labelgeschichte in 15 Songs

Diese Buch ist so druckfrisch, dass man beim Lesen noch glaubt selber an den Geschichten mitzuschreiben. Dabei ...

in , 2 comments