Interviews

New Eden / A Book Celebrating Great Game Environments

in , , , ,

Christian Ernst, Robyn Soyka und Alexander Venus haben im Studiengang Kommunikationsdesign an der HTW Berlin im zweiten Semester das Buchprojekt “New Eden” über außergewöhnliche, virtuelle Orte konzipiert. Betreut wurden sie von Dipl.-Des. Stephan Fiedler.

Als Leitfaden gestalteten sie eine Karte und Icons, welche dem Betrachter des Buches zur Einordnung der Spiele in verschiedenen Genres helfen. 

Als Kontrast zum kühlen, digitalen Inhalt des Buches wählten sie ein warmes, leicht gelbliches Strukturpapier. Auch das Buchcover und die -rückseite unterstützen die Haptik und geben dem Buch eine persönliche und einzigartige Note. Sie wurden aus Holzplatten in Einzelarbeit mit einem Industrielaser graviert und geschnitten. 

Wir haben Alexander und Christian ein paar Fragen zur Arbeit gestellt:

Welches war das erste Spiel, das ihr selbst gespeilt habt? Was fasziniert euch an Videospielen? 

Alexander: Mein erstes Spiel muss ich ca. 1996 auf dem GameBoy gespielt haben, es war irgend ein klassisches Jump&Run aus der Looney Toons Reihe. Mich fasziniert an Videospielen die immersive Erfahrung selbst in eine Welt einzutauchen. Statt wie etwa bei Film/TV nur bloßer Betrachter zu sein.

Christian: Mein erstes Spiel war die Gelbe Pokémon Edition auch auf dem Gameboy. Ich spiel es immer noch regelmäßig, haha. Mir geht es ähnlich wie Alex, die Immersion in gut gemachten Spielen ist faszinierend.  

Kann man die Umgebungen der Spiele kategorisieren? Gibt es Muster?

C: Grundsätzlich würde ich zwischen Spielewelten unterscheiden, die den Anspruch haben, realistisch zu wirken und jenen, die bestimmte Aspekte herausarbeiten und zu einem Artstyle stilisieren. Letztere haben häufig die spannenderen Ansätze im Gameplay, finde ich. 

A: Ja, ich denke das bedingt sich aber auch stark durch Trends und Genres, Ego-Shooter finden häufiger auf Kriegsschauplätzen statt als beispielsweise Rollenspiele. Wer hier einen interessanteren Mix möchte, sollte verstärkt auf Indie-Spiele blicken.

Wie denkt ihr, wird sich die Grafik in Videospielen weiterentwickeln?

A: Mit der aktuellen Generation an Konsolen und PCs haben wir langsam ein visuelles und akustisches Qualitätslevel erreicht von dem es nurnoch sehr langsam weiter nach oben geht. 

C: Sehe ich genau so. Ich denke der nächste große Sprung wird Virtual Reality wie etwa mit dem Oculust Rift oder Sonys Project Morpheus.

 

New Eden
A Book Celebrating Great Game Environments

Gestaltung: Alexander Venus, Christian Ernst & Robyn Soyka
Hochschule: HTW Berlin
Betreuung: Dipl.-Des. Stephan Fiedler
Veröffentlichung: 2014
Umfang: 72 Seiten
Format: 16 x 24 cm
Sprache: Englisch

Latashia

New Eden | Slanted - Typo Weblog und Magazin is an excellent post

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Icons Karte WM 2006

Mein Spiel der WM ist vorbei, teilweise lustig sind die Icons auf der Rückseite der Karte. Meinen Hammer musste ich ...

in 1 comment

Nächster Artikel

TypeCon was a Capital Good Time!

Gastbeitrag von Patrick Gosnell

Vor Kurzem fand die TypeCon in Washington statt. Patrick Gosnell hat sich dort für uns umgesehen und einen ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Lotteries

You Drink Coffee I Drink Tea – Kunstdrucke mit Tee-Farbe

Vor einigen Jahren haben Underware ein Buch mit dem Blut des Autors gedruckt – das hat mich sehr fasziniert. ...

in , , 1 comment