Umständlich, wirr, verflochten, verstrickt, undurchschaubar: Das Some Magazine “Complicated” nimmt sich dessen an, was allgemein als unangenehm empfunden wird und als Ziel unzählbarer Kampagnen und Reduktionsvorgänge aus unserem Alltag entfernt werden soll. Doch jene vielschichtigen und fordernden Seiten des Komplizierten verdienen es genauer betrachtet zu werden.

Für die theoretische Beleuchtung des Heftthemas besuchte das Some Magazine den Philosophen Wolfram Eilenberger in Berlin. In einem Interview ergründet die Redaktion die Notwendigkeit von Störungen und inwiefern uns erhöhte Komplexität zu freieren und handlungsfähigeren Menschen macht. In Kopenhagen gewährte der Modedesigner, Künstler und Musiker Henrik Vibskov einen Einblick in sein Atelier, sein Café und in seine Person. Die Malerin und Grafikdesignerin Paula Scher beschreibt mit ihren gemalten Karten die Welt neu und beantwortet dem Some Magazine zehn Grundsatzfragen.  

Der Verwirrung frönend zeigt der holländische Designer Erik Kessels einzelne Bilder aus seiner seltsam-schönen Sammlung von überwiegend auf Flohmärkten gefundenen Fotografien. Aras Gökten, Fotograf und Absolvent der Ostkreuzschule, verwirklichte die Modestrecke der aktuellen Ausgabe mit der Abschlusskollektion »Iminjunju« von Christa Van der Meer. Die Bilder zeigen die bunte und organisch-strukturierte Mode vor urbaner Kulisse. Eine weitere exklusive Bildstrecke zeigt den “EyeTeleporter”, eine Konstruktion aus Karton und zwei Spiegeln zur Verschiebung der Perspektive, gebaut von den litauischen Designern Aurimas Lazinskas, Saulius Sestavickas und Vainius Markelis. Die Serie zeigt das Gerät in teils absurden Alltagssituationen, die den Zweck der gezielten Störung illustrieren. Im „Picture From Kiew“ gibt u.a. Sasha Kurmaz ein persönliches Zeugnis über die Situation in der Ukraine ab. Tobias Wenzel berichtet in einem der “Letter From” auf amüsante Art und Weise, wie er der drögen Einfachheit in Deutschland zu entfliehen versuchte und diese während seiner Zeit in Bogotá als Luxus zu schätzen lernte.

Die sechs Kommunikationsdesign-Studenten Patrik Bablo, Florentine Bofinger, Sarah Fricke, Lydia Kluge, Lisa Petersen und Pawel Wolowitsch begeben sich in die konfusen Gefilde der Kunst und des Design, um die aus ihnen hervorgehende Vielfalt in der neunten Ausgabe des Some Magazines zu zelebrieren. Das Magazin wird seit 2010 zweimal jährlich an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Kurs »Interdisziplinäres Design« bei Sven Voelker, bis April 2015 Professor für Kommunikationsdesign/Informationsdesign, herausgegeben. Hendrik Lakeberg, freier Journalist, unterstützte die Redaktion als Gast-Chefredakteur.

Some Magazine #9 – Complicated

Chefredaktion: Hendrik Lakeberg, Sven Voelker (V.i.S.d.P.)
Redaktion und Gestaltung: Patrik Bablo, Florentine Bofinger, Sarah Fricke, Lydia Kluge, Lisa Petersen, Pawel Wolowitsch
Herausgeber: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle / Studiengang Kommunikationsdesign / Prof. Sven Voelker
Veröffentlichung: April 2015
Umfang: 200 Seiten
Format: 16,5 × 23 cm
Sprache: Deutsch/Englisch
Ausführung: Softcover
ISBN: 978-3-86019-112-5
Preis: 9 Euro

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Some Magazine #8 – Simple

Sun rises – sun sets – repeat

Die neue Ausgabe des Some Magazines ist erschienen. Das monothematische Magazin erscheint zweimal jährlich – dieses ...

in , , , 1 comment

Nächster Artikel

Trianon

Schriftklassizismus von Production Type

Dass eine klassizistische Antiqua mehr kann als nur Mode-Magazine zu schmücken, zeigt Loïc Sander mit seiner ...

in ,

Vorheriger Artikel

Chacun à sa façon – Graphic Design in Paris

Rückblick

Am gestrigen Donnerstag veranstalteten wir gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe die ...

in , , 1 comment