»Tolles Heft 36« / Charakter ist nur Eigensinn. Sätze und Gegensätze

in , ,

Die »Tollen Hefte« feiern 20-jähriges Jubiläum. Zwanzig tolle Jahre voller Vielfalt in Text und Bild. Jedes auf seine Art einzigartig, genial gestaltet und illustriert. Sechsunddreißig Ausgaben, herausgegeben von dem in München lebenden Armin Abmeier, sind bisher erschienen, erst im Maro Verlag, nun in der Büchergilde Gutenberg.

Das allererste »Tolle Heft« erblickte 1991 das Licht der Welt mit einer Kriminalgeschichte von Walter Serner, illustriert von Volker Pfüller. Die Idee der »Tollen Hefte« fand seine Inspiration durch die aufregende Buchreihe »Die Tollen Bücher« des Elena Gottschalk Verlages.

Auf Grund des Jubiläums lässt uns Herausgeber Armin Abmeier nun auf die letzten zwanzig Jahre zurückblicken. Laut Presseinformationen »sind es nicht Kindheitserleb-nisse, Schulausflüge, die ihm in den Sinn kommen. Da tauchen vor allem Sätze auf, gehörte, gelesene, meist widersprüchliche. Seine zwanzig liebsten hat er hier gesammelt.«

Wie bei jedem dieser tollen Hefte umgibt ein Schutzumschlag das fadengeheftete Heft, welcher alleine schon ein Kunstwerk für sich ist. Illustriert wurde die Jubiläumsausgabe von allen zwanzig Künstlerinnen und Künstlern, die bei den letzten fünfunddreißig »Tollen Heften« schon dabei waren:

ATAK, Blexbolex, Wolf Erlbruch, Max, Volker Pfüller, Katrin Stangl, Axel Scheffler, Gosia Machon, Moritz Götze, Kitty Kahane, Rotraut Susanne Berner, Sophie Dutertre, Anke Feuchtenberger, Yvonne Kuschel, Thomas M. Müller, Franziska Neubert, Christoph Niemann, Stefanie Schilling, Henning Wagenbreth, Christoph Feist

Außerdem liegt, wie jedem Heft, ein kleines Plakat mit einer Grafik bei. Auf dessen Rückseite ist diesmal eine Übersicht aller bisherigen Ausgaben aufgeführt.

Wieder einmal ein sehr gelungenes und kostbares Werk! Das sollte in keinem Regal fehlen!

Viele weitere Informationen und eine liebevoll illustrierte Webseite findet ihr unter www.tolle-Hefte.de

Tolles Heft 36
Charakter ist nur Eigensinn. Sätze und Gegensätze

 

Gestaltung: Thomas M. Müller
Herausgeber: Armin Abmeier
Verlag: Büchergilde Gutenberg
Veröffentlichung: 15. September 2011
Umfang: 32 Seiten
Format: 14,8 x 21 cm
Sprache: Deutsch
Specials: Fadenheftung mit Schutzumschlag, Vierfarbige Original-Flachdruckgrafiken und einem kleinen Plakat als Beilage, limitierte Auflage von 3500 Exemplaren, von denen 150 Exemplare als Vorzugsausgaben nummeriert sind.
ISBN-13: 978-3-7632-6036-2 für die Büchergilde Gutenberg
ISBN-13: 978-3-7632-6136-9 für die Vorzugsausgabe
ISBN-13: 978-3-940111-89-0 für die Edition Büchergilde
Preis: 16,90 € / SFR 24,90

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Der letzte Ritt von Billy the Kid

Büchergilde Gutenberg, sehr gut!

Die Büchergilde Gutenberg hat einen Haken: man muss Mitglied werden und regelmäßig kaufen. Wer aber Bücher liebt, ...

in 4 comments

Nächster Artikel

Design & People

Design als gesellschaftspolitische Ausdrucksform

 Am Donnerstag fand in der basis Frankfurt der erste Vortrag aus der Reihe des Herbstprogramms statt. Katharina ...

in ,

Vorheriger Artikel

Prensa Display

New release

Das Font Bureau stellt die Schrift Prensa Display vor. Diese Display-Familie entstand als Begleitung zu der schon ...

in 3 comments