Typotopografie 1, 2, 3 / August Dreesbach Verlag

in , ,

Der August Dreesbach Verlag veröffentlicht in Zusammenarbeit mit Anne Dreesbach, F.J. Keselitz, München und Manuel Kreuzer, Büro für visuelle Gestaltung, Hauzenberg das Typotopografie Magazin. Dieses befasst sich mit der Typografie und Druckkunst in urbanen Zentrenen. Bisher wurde über München, Düsseldorf und Berlin berichtet. Zur Leipziger Buchmesse erscheinen die nächsten beiden Ausgaben zu den Städten Leipzig und Wien. 

Pressetext: Begleiten Sie uns auf einen typotopografischen Streifzug durch die Städte München, Düsseldorf und Berlin. Hier werden große und kleine Verlage, Schriftsetzer, Handbuchbinder, Graffitis, verborgene oder vergessene typografische Schätze und vieles mehr vorgestellt – alles, was es rund um die Typografie in der jeweiligen Stadt zu entdecken gilt.

Typotopografie 1: München

Das Typotopografieheft München berichtet über Handsetzer, Plakatsammler, Drucker, Verleger, Typografiebesessene, Buchbinder, Hoteliers und viele mehr in der Kunst- und Typografiestadt München

Mit Beiträgen von Rudolf Paulus Gorbach, Gestalter und ehemaliger Vorsitzender der tgm, und von Herbert Lechner, Gestalter und Journalist.

Typotopografie 1: München
Gestaltung: Anne Dreesbach, F.J. Keselitz, München und Manuel Kreuzer, Büro für visuelle Gestaltung, Hauzenberg
Verlag: August Dreesbach Verlag
Veröffentlichung: Oktober 2012
Umfang: 80 Seiten
Format: Broschur, 19,5 x 29,5 cm
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-940061-90-4
Preis: 14,80 Euro 

Typotopografie 2: Düsseldorf
Befindet man sich tatsächlich in Düsseldorf oder nicht doch in Japan? Japanische Kultur wird in Düsseldorf Wirklichkeit durch Persönlichkeiten wie Mariko Takagi oder jede Menge japanischer Schriftzeichen, die es zu entdecken gilt. Aber auch die »deutsche« Typografieszene kommt nicht zu kurz: man kann Düsseldorfer Verleger, Künstler, Professoren und Studenten kennenlernen, die drupa sowie eine alteingesessene Druckerei und eine Buchbinderei.



Typotopografie 2: Düsseldorf

Gestaltung: Anne Dreesbach, F.J. Keselitz, München und Manuel Kreuzer, Büro für visuelle Gestaltung, Hauzenberg
Verlag: August Dreesbach Verlag
Veröffentlichung: Oktober 2012
Umfang: 64 Seiten
Format: Broschur, 19,5 x 29,5 cm
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-940061-92-8
Preis: 12,80 Euro

Typotopografie 3: Berlin
In Berlin gibt es Graffitis zu bestaunen, bedeutende Verlage wie den (ost-)deutschen Aufbau Verlag, Leuchtbuchstaben, Buchstabengalerien oder Buchstabenmuseen... viele Buchstaben also, aber auch vieles mehr – eine bunte Mischung.

Typotopografie 3: Berlin 
Gestaltung: Anne Dreesbach, F.J. Keselitz, München und Manuel Kreuzer, Büro für visuelle Gestaltung, Hauzenberg
Verlag: August Dreesbach Verlag
Veröffentlichung: Oktober 2012
Umfang: 80 Seiten
Format: Broschur, 19,5 x 29,5
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-940061-91-1
Preis: 14,80 Euro

 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Typotopografie 4: Leipzig

Nach den Ausgaben »München«, Düsseldorf« und »Berlin« dürft ihr euch nun auf die nächste Typotopografie Ausgabe ...

in , ,

Nächster Artikel

Bird Mag 2 – Self-Portrait

Vor Kurzem sind wir auf ein kleines, feines Fanzine gestoßen: Bird Magazine ist ein freies und ...

in ,

Vorheriger Artikel

Temp Magazin #3 – TEENAGER

Wenn man das Alter eines Magazins in Menschenjahre umrechnen könnte, hätten die Macher von Temp mit dieser dritten ...

in , ,