gravis.jpg

Computerhändler GRAVIS mit neuem Logo

Author:

eine schon etwas ältere pressemitteilung:
http://www.kinky-berlin.de/presse/pm_060904_gravis_gesicht.pdf


PM // Berlin, 04.09.2006
Computerhändler GRAVIS zeigt sein neues Gesicht 25 m hohes Megaposter am Ernst-Reuter-Platz in Berlin zeigt das neue GRAVIS-Logo Pünktlich zum Auftakt der IFA überraschte GRAVIS, Deutschlands führende Computerhandelskette für Apple Macintosh, mit der größten Visitenkarte Berlins: 25 mal 17 Meter misst das Poster an einem Hochhaus am Ernst-Reuter-Platz. Es zeigt in schwindelnder Höhe ein überdimensionales grünes ‚G’ – das neue Logo von GRAVIS.

Gestaltet wurde das Logo von Design-Papst Prof. Erik Spiekermann (United Designers Network, Meta Design- und Fontshop-Gründer). Auf der Fläche am Ernst-Reuter-Platz entsteht neben der GRAVIS-Zentrale der neue Flagship-Store von GRAVIS, der noch vor Ende 2006 eröffnet wird. Auf 1.500 Quadratmetern will GRAVIS die Lifestyle-Welt rings um Apple für möglichst viele Menschen erlebbar machen. Digitaler Lifestyle zum Anfassen GRAVIS präsentiert sich auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin auf der Digital Music Lounge (Halle 2.1.) im Rahmen der Young IFA ´06.

Gemeinsam mit rbb-Sender Radio Fritz und Klingelton-Marktführer Jamba gestaltet GRAVIS hier eine Fläche, auf der die Welt der digitalen Unterhaltung inmitten der IFA-Hektik zum Verweilen, Ausspannen und Ausprobieren einlädt. Die gesamte Lounge ist mit Apple-Computern ausgestattet. So kann man beispielsweise am Cafétresen in Ruhe bei einem Milchkaffee ausprobieren, was einen Apple-Rechner so anders macht. Auf dem GRAVIS-Stand selbst gibt es dazu Aktuelles rund um den iPod. Kein Gerät ist hinter dicken Sicherheitsgläsern versteckt. Alles in Greifnähe zum anfassen und ausprobieren. „Unsere Besucher sollen sich bei uns wohlfühlen“, sagt Marketingleiter Dr. Markus Brückner. „Wir haben bewusst darauf verzichtet, einen „Verkaufsstand“ zu gestalten oder hochstilisiert zu präsentieren. Stattdessen wollen wir allen die Möglichkeit geben, Design und Technik tatsächlich anzufassen und auszuprobieren. Wer will, kann hier sofort aktiv werden“. Plakate von GRAVIS sind Kult GRAVIS hat mit ihren Plakaten und Bannern im öffentlichen Raum schon häufiger für Schlagzeilen gesorgt. Erst kürzlich haben Streetart-Künstler Banner an der Baustelle am Ernst-Reuter-Platz zweckentfremdet und die bunten Designs ausgeschnitten. GRAVIS nahm es mit Humor und reagierte darauf mit einer Foto-Such-Aktion ‚Cutouts auf Abwegen’. Im Rahmen einer Werbekampagne im vergangenen Jahr ragte ein überdimensioniertes Hackebeil aus einem Plakat heraus und erschreckte viele Passanten auf der Strasse. GRAVIS wollte mit dieser Aktion zu besonderer Vorsicht vor Computer-Hackern und deren Viren anmahnen.
Die Botschaft ist bei den Passanten sicherlich angekommen. Fragen? Prime Lee, 030 319 85 180, 0174 682 55 91, safemail(‘info’,’kinky-berlin.de’)
Kinky Berlin Kommunikationsagentur / Linienstraße 130 / 10115 Berlin-Mitte

gravis.jpg

array(1) { [0]=> array(1) { [0]=> string(119) "gravis_alt" } }