Isabella-Schlagintweit_10.jpg

»CORPORATE IDENTITY UND CORPORATE DESIGN FÜR KULTURORGANISATIONEN «

EIN ERSCHEINUNGSBILD FÜR DAS FORUM STADTPARK

Autor:

Im April 2009 hat Isabella Schlagintweit ihr Studium an der FH Joanneum erfolgreich abgeschlossen und dazu noch eine Auszeichnung des red dot awards in den Kategorien »Editorial« und »Corporate Design« mit nach Hause genommen.

Das Thema ihrer Diplomarbeit lautet »Corporate Identity und Corporate Design für Kulturorganisationen – Ein Erscheinungsbild für das Forum Stadtpark« . Ihre Abschlussarbeit vereint Theorie, Arbeitsdokumentation und Corporate Design Manual.
Sie zeigt, wie das Corporate Design auf die verschiedenen Bedürfnisse des Grazer Künstlervereins eingeht.

In Auseinandersetzung mit der Identität des Forums Stadtpark entwickelt sie ein neues Lösungskonzept für das Erscheinungsbild, wobei die Grundlage für ein neues Zeichen der Gebäudequerschnitt des Hauses ist. Ausgehend von dem Zeichen arbeitet sie eine neue Formensprache heraus, die auf allen weiteren Elementen des Corporate Designs angewendet wird.

Die Basis des Corporate Designs bildet das Bildzeichen, das auf den Geschäftspapieren angewendet, Stringenz besitzt. Auf Kommunikationsmaterialien wie dem Monatsprogramm, Plakaten oder Postkarten wird das Bildzeichen zum zentralen Gestaltungselement, das sich z.B. durch die Farbgebung in den Vordergrund stellen oder im Hintergrund bleiben kann. Durch eine kontrastierende Farbe hebt sich das Bildzeichen vom Vordergrund ab, greift es aber eine der Farben des Sujets auf, verschmilzt es mit diesem. Dadurch wird der künstlerische Wert des Sujets aufrechterhalten.

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei deiner Zukunftsgestaltung!






Entwürfe für Postkarten

Serie von Veranstaltungsplakaten

Monatsprogramm