dortmundwestbitch_10.jpg

Dortmund West, Bitch

Author:

Juliane Hohlbaum hat an der Muthesius Kunsthochschule Kiel eine Publikation veröffentlicht, die einen jungen Menschen anhand seiner Textnachrichten portraitiert. Wie verhalten wir uns, wenn wir uns virtuell »unterhalten«? Wie drücken wir uns aus? Oftmals amüsant zu lesen stimmt dieses Buch doch manchmal nachdenklich. 

Wie es dazu kam: »Es ist nach Mitternacht. Ich bin mit Freunden im Kater Holzig, in einem der gerade angesagten Clubs in Berlin. Wir nehmen ein paar Drinks, wir tanzen und haben Spaß. Und irgendwann treffe ich auf diesen Typen. Wir kommen trotz der lauten Musik ins Gespräch. Machen Smalltalk und tauschen irgendwann unsere Telefonnummern aus. Er schreibt noch in der selben Nacht. Und die kommenden Tage zu jeder Tag- und Nachtzeit. Da sie zum Teil so skurril sind und er sein intimstes Inneres einer ihm doch eigentlich fremden Person so offen darlegt, sammele ich diese Nachrichten. Ich beschließe, daraus ein Buch zu machen. Entstanden ist das Profil eines jungen Menschen unserer Zeit, dessen Kommunikationsverhalten durch die neuen Medien bis hin zur Sprache geprägt ist. Und der sich dabei in seiner virtuellen Schutzblase so sicher fühlt, dass er Hemmungen und Grenzen fallen lässt.«

Dortmund West, Bitch
Die Leiden des jungen J.

Gestaltung: Juliane Hohlbaum
Herausgeber: Juliane Hohlbaum/Muthesius Kunsthochschule
Veröffentlichung: November 2013
Umfang: 69 Seiten
Format: 210×148 mm
Sprache: Deutsch
Ausführung: Riso-Druck, 2 farbig, offene Fadenbindung
Limitiert auf 10 Stück

Preis: 43 Euro
Exklusiv im Slanted Shop! 

Buy

 

 

dortmundwestbitch_10.jpg