titelbild2.jpg

Dynamic Identities

Projekt-Blog zum Workshop

Author:

Im Wintersemester 2014/15 fand an der Bauhaus-Universität Weimar ein mehrmonatiger Workshop mit dem Titel »Dynamic Identities« statt. Sechs Projektgruppen mit Studierenden der Fakultät Gestaltung setzten sich u. a. damit auseinander was erfolgreiche Erscheinungsbilder heutzutage ausmachen, auf welchen intelligenten Konzepten diese basieren und wie man es schafft, flexibel und systembasiert zeitgenössische Identitäten zu entwickeln.

Grundlage für die entstandenen Arbeiten waren zwei fiktive Briefings für realitätsnahe, regionale Kulturinstitutionen: zum einen das Kunsthaus Apolda Avantgarde und zum anderen der VDG Verlag Weimar.

Die Ergebnisse präsentieren eine Bandbreite verschiedener Methoden: u. a. ein Farb- und Layoutsystem zur Gestaltung von Covern einer Buchreihe, welche sich aus dem Namen der Reihe und dem Titel des Buches ergeben; ein generatives Konzept für Ausstellungsplakate und -kataloge, welches vier den jeweiligen Künstler betreffende Parameter einbezieht; ein Logogenerator, der Wortmarken und konzentrische Layouts erzeugt.

Happy Little Accidents (Tobias Dahl und Patrick Martin), die den Workshop geleitet haben, sind mit den großartigen Ergebnissen und dem interessanten Entwicklungsprozess sehr zufrieden.

dynamicidentities.wordpress.com