bild-4.jpg

Jackson Cavanaugh’s neue Harriet Serie

Author:

“A friend wanted to know what font a fashion magazine – something like Vogue Paris – was set in. The font was Baskerville, which is gorgeous, but when I’ve tried to use it, it didn’t work. Either the italic was too flourishy and floral or the bold got wonky and wide. So I started drawing Harriet, and it really quickly stopped being a Baskerville.”(Interview with Jackson Cavanaugh January 2012 issue of Chicago Magazine. 

Die Harriet Serie, inspiriert von dem englischen und amerikanischen Design des 20. Jahrhunderts, zeigt Einflüsse der populären Schriften Baskerville und Century in einer zeitgenössischen Art und Weise.

Entworfen hat die Schrift Jackson Cavanaugh. Er ist einer der weltweit wenigen Vollzeit-Typografen und verbringt seine Tage in einem Appartment in Brooklyn. Dort prüft er dann, wie sein klein geschriebenes “g” an der Seite eines kleinen “r” aussieht. Dies ist zwar mühsame Arbeit, aber Cavanaugh’s erste Schrift Alright Sans war zwei Jahre lang ein Bestseller und wurde Schrift des Jahres 2010 bei Communication Arts. 

Die Harriet Serie besteht aus 6 Display- und 4 Textschnitten: Display Thin & Thin Italic, Display Regular & Regular Italic, Display Medium & Medium Italic, Display Bold & Bold Italic, Display Black & Black Italic, Text Light & Light Italic, Text Regular & Regular Italic, Text Medium & Medium Italic, Text Bold & Bold Italic.

Jackson Cavanaugh zu den Schriftschnitten: “The display range provides a versatile set of options for tone-sensitive headlines. And the text range, essentially double the normal four-style set, enables you to get the right typographic color.”

Hier kaufen!

www.theharrietseries.com
www.okaytype.com/hello/friend