Sammelposting_6-01.jpg

Muralismo Morte und How To Disappear

Author:

Die Hamburger Künstlerin Moki malt fotorealistische Gemälde von unberührter Natur, verschneiten Ebenen und Höhlen. Menschen scheinen mit ihrer Umwelt zu verschmelzen, Tiere werden übergroß und sitzen wie Geister in der Landschaft. Dabei strahlen die Bilder eine seltsame Ruhe zwischen Harmonie und Düsternis aus. Das Buch ist vor Kurzem bei Gingko Press erschienen. Muralismo Morte befasst sich mit Mural Art, insbesondere den Arbeiten, die einem größeren Publikum oft verwehrt bleiben. So zeigt es sehr ausführlich auch Bilder in alten Abrisshäusern und an verlassenen Orten abseits von hochfrequentierten städtischen Fassaden. Ergänzt werden die Bilder von Texten von Jens Besser, seines Zeichens selbst Street Art-Künstler und Autor des Buches. Erschienen ist das Buch bei Gingko Press

– – –

Muralismo Morte – The Rebirth of Muralism in Contemporary Urban Art

Pressetext: Muralismo Morte zeigt die Dynamik einer neuen Form der Wandmalerei, die seit einigen Jahren weltweit aus den Schatten der urbanen Räume der Metropolen hervor tritt. Von den gefeierten Arbeiten an prominenten Plätzen zu den anonymen Werken, versteckt in verfallenen Ruinen, bietet dieses Buch die großen Murals und kleinen Interventionen einiger der spannendsten internationalen Künstler dieser Bewegung. Muralist und Kunst-Aktivist Jens Besser deckt diese Kostbarkeiten auf und bietet einen tiefen Einblick in eine aufstrebende Szene, die unsere urbane Landschaft in neuen Farben zeichnet.

Autor: Jens Besser 

Umfang: 200 Seiten in Farbe, ca. 300 Illustrationen & Fotos

Format: 28,5 x 21 cm 

Sprache: Englisch

Preis: 24.95 €
news, publications

Sammelposting_6-01.jpg