typoberlin2018-timothy-goodman-slanted--2.jpg

TYPO Berlin Tag 3, 15 Uhr: Timothy Goodman

Ohne Einsatz geht hier gar nichts (für dich)!

Author:

Am dritten Tag der Konferenz, direkt nach der Mittagspause, versuchte Timothy Goodman erstmal alle wieder auf zu wecken. Der amerikanische Illustrator bat das Publikum zu seiner Freude auf den Namen »Trump«, »Fuck« zu antworten. Als er darauf eine befriedigende Antwort bekam, fing er an sich und seine Arbeit vorzustellen.

Seit seiner Zeit an der Highschool, in der er immer gerne gezeichnet hat, hat sich viel an seinem Stil und auch an seinen Aufträgen verändert. Nach der Schule ging er mit einem Stipendium an die SVA in New York City, wo er mittlerweile auch Dozent ist. 

In seinen freien als auch Auftragsarbeiten kombiniert er Illustration, Collagen mit Fotografie und Handlettering zu knallbunten, aber auch zu schwarz-weißen Kunstwerken. Sie finden sich auf Hauswänden, Autos, Weinflaschen, Magazincovern und auf vielen unterschiedlichen Medien mehr. 
 
Vor allem konzentriert er sich gerade auf seine Arbeit als Handletting Artist. Er will mit seinen illustrierten Sprüchen seine Ideen auf visuell ansprechende Weise den Menschen zugänglich machen. Deshalb finden sich viele dieser Buchstabenkunstwerke an vielen öffentlichen Orten der Welt. Oft erkennt man vielleicht gar nicht den Inhalt auf den ersten Blick, sondern sieht nur ein sehr schönes Gesamtbild. 

Außerdem stellte er sein Projekt »40 Days of Dating« vor, bei dem er zusammen mit Jessica Walsh verschiedene Probleme und Herausforderungen des Dating untersucht und bespricht.

Biografie:
Timothy Goodmans Worte und Bilder finden sich auf Mauern, Häusern, Verpackungen, Autos, Menschen, Schuhen, Kleidung, Buch- und Zeitschriftencovern sowie in Galerien weltweit. Er arbeitet für Google, Samsung, Uniqlo, Target, MoMA, Airbnb, Netflix, The New Yorker und The New York Times. Seine Projekte wurden von fast allen großen Publikationen für Design und Illustration ausgezeichnet. Goodman schrieb Sharpie Art Workshop, ist Koautor des Blogs und Buchs »40 Days of Dating«, für das Warner Bros. die Filmrechte erwarb, und der von NPR und The New York Times präsentierten 12 Kinds of Kindness. Erst kürzlich brachte Uniqlo Goodmans internationale Modekollektion auf den Markt. Über seine Gefühle spricht der Dozent an der SVA in New York City auf Instagram.