Type is art / Eine interaktive Erforschung typografischer Formen

in , ,

 

Gerade hat uns Jost von Harleßem auf die Webseite www.typeisart.com aufmerksam gemacht. Auf der Seite werden Schriften in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt, mit denen man dann herumspielen und sie neu anordnen kann.

Jeder Bestandteil des Buchstabens, ob Serife, Ober- oder Unterlänge wird dabei kurz (auf Englisch) erklärt. Das Ganze kann man sich dann ausdrucken und an die Wand pinnen.

Mein Fazit: Sicher nicht wahnsinnig spannend, dennoch ein lustiges Gimmick, um sich die Zeit zu vertreiben!

Gast

broken typo zieht immer ...

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

Falls mal wieder jemand fragt…

Das Geheimnis der «guten Schrift»

Das Geheimnis der «guten Schrift» will der Artikels von Jost Hochuli aus der Neuen Zürcher Zeitung erklären. Der ...

in 11 comments

Nächster Artikel

›ff. Geschmack‹

Das fortlaufendfolgende Magazin aus Wuppertal

›ff. Geschmack‹ ist eine Zeitung zum Thema ›Geschmack‹, die jetzt im August in einer Auflage von 5.000 Stück ...

in 5 comments

Vorheriger Artikel

Kurzporträt über Sergi Sanchez

Illustration & Animation

Sergi Sanchez ist ein spanischer Illustrator und Filme-Macher. Er hat bei Fabrica, dem Benetton Research Center, ...

in ,