Typo Record Covers / Gomma und andere

in

 

BIG THING war ein schönes Posting. Es ging um Covers.
Können wir nicht eine Sammlung starten mit schönen, reinen TYPO-COVERN? Was kennt ihr? Was gefällt?...nur TYPO.
Tomboy.jpg

Die beiden Beispiele stammen von Gomma. Interessant ist auch das kleine Spiel unter mixtapes/video (games).

veli

ich finde die cover vom ECM schön;
alle keith-jarrett-sachen.

schön einfach und schön edel.

HD Schellnack

ECM = Perfekte Cover zur perfekten Musik. Eines der besten Plattenlabel. Und nicht umsonst lange vertrieb von Rune Grammofon.

Sharif

ECM. Okay. Wunderschön.
Wahrscheinlich spielt natürlich auch der Musikgeschmack eine Rolle. Allerdings finde ich – durch die Bank – die Cover des Labels "FMP" besser, schöner oder vielleicht interessanter? Musikgeschmack ...
Ich erinnere nur an das wunderbare Cover Peter Brötzmanns für die LP Machine Gun von 1968. Hat hier aber nichts zu suchen, weil nicht "pure" Typo.

Mein Liebliing: Rüdiger Carl "Books +Virtual Cowws". 3fach CD von FMP 1998, Cover-Gestaltung: Günther Förg.
Sehr kompakt. Einfach. Finde ich sofort im Durcheinander.

Leider nur ein Scan, ich habe gerade keine Kamera zur Hand.

JackieTreehorn

Spontan fallen mir zwei echte Klassiker ein

pixelpunk

library-records sind eine ganz besonders gute quelle für typo-only-covers. die LPs wurden ausschliesslich zur vertonung von filmen hergestellt und unterlagen somit nicht den selben marketingkriterien wie herkömliche LPs, in den meisten fällen waren sie nie im freien handel erhältlich...

CHR15

wäre an mehr davon interessiert, pixelpunk.

Lars

Wars das?

kai

ich bin so blöd und krieg das mit dem bilderreinstellen nicht hin....kann mir das einer erklären?
..peinlich!

Angi

okay, du musst das bild erst irgendwo hochladen, z.b. auf ne eigene website. dann kopierst du die url des bildes und fügst sie unter "Pfad zum Bild" (siehe Beschreibung zu "Bild einfügen") ein, eigentlich ganz easy, alles einfacher html-code...
hm, war das jetzt gut erklärt?

falls du keine möglichkeit hast, bilder hochzuladen, schick sie einfach mir, kai, dann stell ich sie online und schick dir die urls.

pixelpunk

Am besten sucht man die covers nach label bei gemm.com oder musicstack.com

die bekanntesten labels mit typo-only-covers sind "kpm","selected sound" und "chappell" die meisten dieser LPs stammen aus den jahren 1968-1980 und sind teils sehr gesuchte objekte...
viel spass !

CHR15

von der musik kann man ja halten was man will.
von den covers auch?

CHR15

kai

fand die cover am anfang scheisse....aber mittlerweile..auch in serie...find ich sie kühn...grafisch finde ich auch immer mehr geschmack daran..es ist halt auf die zwölf und kein duzi, duzi, designelementegeschiebe......

hat was!

thomas

eigentlich brutal retro ... aber schön umgesetzt!

CHR15

och, thomasschatzimausi! es wäre so toll gewesen, wenn dieser begriff nicht gefallen wäre... och menno!

thomas

was wäre denn daran bitte jetzt so toll gewesen?

nix da! B R U T A L R E T R O ist das.

kai

auch ich hab mir diesen alles vernichtende auf eine ebene herabsetzende wort verkniffen.....abeer neeee, da muss dann doch wieder einer sagen, was eh schon alle denken!

sach ma was neues!

CHR15

thomas, toll daran gewesen, wäre davon auszugehen, dass eh jeder hier weiss, dass bei den franz ferdinand-covers brutalretrozitiert wird. was denn sonst?

thomas

ich verstehe dieses spielchen nicht, darum spiele ich nicht mit ... wenn ich was kaputt gemacht habe, sorry. ich finde es auch nicht falsch zu sagen was jeder denkt.

ich verstehe darüber hinaus nicht was andere für ein problem mit dem begriff haben. aus heutiger sicht besteht bereits ein großteil der gegenwärtigen grafischen stile entweder durch versatzstücke oder durch die schiere zeit, die ins land geht, aus vergangenheit.

ich finde bei den covern nicht nur den stil 'brutal' retro, sondern auch die art wie dieser 'brutal' aus seinem kontext gerissen und in die gegenwart auf das cover einer popband verpflanzt wurde. 'hat was' ... ja stimmt, kann ich bestätigen ...

Sharif

Ich finde die Plattenhüllen von "Franz Ferdinand" auch nicht schön. Aber wieso "brutal" und, vor allen Dingen, aus welchem "Kontext" wurde die Gestalung gerissen? Warum passt dieser, jener oder irgendein "Kontext" nicht zu dieser "Popband"?
Sieht ziemlich altmodisch aus (20er Jahre, Bauhaus?). Stimmt. Aber wers mag ... ist halt "Pop".

thomas

@sharif
ich will das eigentlich garnicht bewerten.
die konstruktivisten, die hier zitiert werden, waren zu ihrer zeit ein völkchen, das versucht hat etwas grundlegend neues entstehen zu lassen. alles vor dem hintergrund revolutionärer entwicklungen.
am ende mussten sie emigrieren oder sich der stalinistischen kunstdoktrin unterwerfen. nicht wenige haben sich umgebracht.

CHR15

welche spielchen denn, thomas? es gibt kein spielchen mit dem namen 'sag nicht retro'. das es das ist, wissen wir ja, wie gesagt.

aber vielleicht gibt's ja noch andere aspekte? beispielsweise jene, die sharif anreisst. warum kann pop kein bauhaus sein?

verstehe überhaupt nix mehr. umschulung. 110.

thomas

also CHR15, dein (und kais) ton gefällt mir einfach nicht. für wen hältst du dich? ich sage was, werde von dir ganz zuckersüß hop genommen und hinterher ist alles ganz anders gewesen.

glaube mir, ich bin nicht in diesem forum um an rethorik wettstreiten teilzunehmen. ich möchte hier was lernen, diskutieren und spaß haben ... aber das???

ich denke die cover zitieren eigentlich eher den russischen konstruktivismus/suprematismus. die typo ist mit der futura eine vom bauhaus inspirierte schrift.

und was bauhaus und pop betrifft: bitte, nur zu!

CHR15

das ist jetzt nicht dein ernst, thomas?

thomas

was ist nicht mein ernst, CHR15.

kai

ähem..thomas, leider haben diese kommentare keinen ton und auf dieses emotionicons oder wie die heissen, steh ich gar nicht...von daher kam mein kommentar wohl boshafter rüber als er gemeint war...sorry!

CHR15

ich weiss nicht an was du dich störst und vor allem warum du dich persönlich angegriffen fühlst.

und wenn ich 'schatzimausi' schreibe, kannst du in aller regel von ausgehen, dass ich es nicht ernst meine.

alles was ich sonst sage ist:
das die cover mit gestaltung aus der vergangenheit arbeiten wissen wir.
für mich wäre interessant gewesen zu erfahren, was es SONST noch dazu sagen gibt.

das war's auch schon.

auf die punkte 'rhethorik-wettstreit' und 'wofür hältst du dich' gehe ich nicht ein.

formgebung

Himmelherrgott, was herrscht hier doch für eine Verbalinkontinenz!

Natürlich besteht Gebrauchsgestaltung aus kompilierten Zitaten. Sonst wäre sie nicht dekodierbar und im Zweifel Kunst. Ob das nun Retro, Vintage, Inspiration, Schule oder garnicht etikettiert wird, verrät uns viel über die An- und Absichten des Etikettierenden, jedoch wenig Neues über das Etikettierte.

Pop will, wie der Name sagt, populär sein. Oder populistisch. Oder wird als populistisch gelabelt. Kurz: Pop will für die Massen sein, zuviel Bildung stört (=bähpfui, bourgeouis).

Elitaristisches will hingegen erst gar nicht populär sein (=bähpfui, vulgär), sondern richtet sich von vornherein an gehobene Bildungsschichten.

Je nach Intelligenz- und Bildungsgrad formatiert der Sender seine Botschaften feinsinnig-doppelbödig-gebildet oder bildungsfern-vordergründig-einfältig. Oder irgendetwas dazwischen. Die Wertung nimmt am Ende der Empfänger (Begriffshuber, Etikettierer) im Abgleich mit seiner Selbststilisierung, seinen intellektuellen Möglichkeiten und seiner politischen Grundhaltung vor. Vielleicht empfindet der Empfänger etwas als bildungsfern-vordergründig-einfältig, weil er selbst zu bildungsfern-vordergründig-einfältig ist, um die subtile Botschaft herauszulesen? Da kann man sich als Empfänger trefflich zum Heinz machen, wenn man dann vorlaut herumpolemisiert.

___Soweit ist das doch klar, oder?

Wenn nun jemand offensichtlich zitiert (Franz Ferdinand), dann ist das Witz, Satire, Ironie (bis hierhin intelligent) oder stumpfsinnig geklaut. Solange ich sonst nichts weiter über den Sender weiss, bleibt die Antwort offen. Will sich FF ironisch in der naiv-holzschnittartigen Revolutionsgrafik spiegeln? Oder lief das eher nach dem Schema: "Ey kumma, sowat willich auf unsa Cover drauf, findich geil."?

Ich kann das nicht beantworten, ich kenne FF nicht.

Das wäre jedoch die Worte wert, statt Selbstverständlichkeiten wiederzukäuen und sich dazu noch gegenseitig anzumachen wie nach dem siebten Weißbier in der Eckkneipe.

Wenn man _nur_ auf die Mache selbst abheben möchte, gibt es nur wenig dazu zu sagen: gut nachgemacht oder schlecht nachgemacht.

Und für weniger ist mir meine Zeit (des Lesens wie des Schreibens), zu kostbar. Da bin ich ganz Elitarist.

Wollt ihr doch auch sein. So versteh ich dieses Typoklugscheißerforum. Sonst könnten wir doch alle im Bild-Chat dampfplaudern gehen.

SO. Das musste mal raus.

kai

ciao, ich bin raus.....wollte hier keine diplomarbeit über die popkultur lesen...mann, mann...!

thomas

hey, ich fühle mich nicht persönlich angegriffen. aber macht mal nicht so 'nen stress! ich habe den eindruck hier muss man mit jedem kommentar erwartungen erfüllen.

ich finde diese thematik eigentlich interessant. aber wenn der ton gleich so gelangweilt, motzig wird, vergeht es mir eben auch. ich zieh mir sowas nicht unbedingt kommentarlos rein.

grüße und 'nen schönen abend!

CHR15

grüsse zurück, thomas.

Sharif

Ich habe eine schöne CD mit einem noch schönerem Typo-Cover gefunden.

1985 erschien diese LP:

Jetzt, zwanzig Jahre später, macht Herr Metheny zum Jubiläum eine neu abgemischte CD-Version mit sechs zusätzlichen, damals im Archiv verschwundenen, Aufnahmen davon und beglückt vor allen Dingen den Ornette-Coleman-Fan.

Das Cover sieht aus wie handgemacht, ist es aber natürlich nicht. Die beiden Klebestreifen-X sind auf einer extra Hülle gedruckt. Eine tolle Idee.

ecco

ein berühmtes beispiel fehlt hier aber noch:

das 1978 von hipgnosis für das zweite album 'go 2' der new wave band xtc entworfene cover:

ciao
ecco

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Verwandter Artikel

TYPO BERLIN 2006

jede woche karten zu gewinnen.

passend zum thema »play« spielt mit den kätzchen und gewinnt jede woche 3 typo karten. ich bin auf platz 43 ...

in

Nächster Artikel

Der ZWIEBELFISCH sucht Fussballtexte

Schreiben rund ums Leder

Über den Zwiebelfisch hatten wir schon berichtet – siehe hier. Die nächste Ausgabe sitzt schon in den Startlöchern, ...

in 1 comment

Vorheriger Artikel

Schrift in Handarbeit

Fuer Typografen im Ruhestand?

Sind Stickschriften nur für Omas und Hausmütterchen oder können auch Typografen etwas damit anfangen? Eine ...

in 2 comments