21.11.2013 – 30.03.2014

Typorama, Philippe Apeloig, Graphic Design

in ,

Die Ausstellung “Typorama, Philippe Apeloig, Graphic Design” präsentiert 30 Jahre Kunstschaffen des französischen Grafikdesigners Philippe Apeloig. Es war wahrscheinlich seine Leidenschaft für die Literatur und die Bühnenkünste, die ihn dazu brachten, sich für Design zu interessieren. 

Er studierte sowohl an der École Supérieure des Arts Appliqués und als auch an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs. 1983 und 1985 lernte er in Amsterdam, im Studio Total Design, wo er sich vor allem für Typografie interessierte. 1988 bekam er ein Stipendium vom Außenministerium und ging nach Los Angeles, um mit April Greiman zu arbeiten. Danach kam er zurück nach Paris und gründete sein eigenes Studio. 1993 ist er Artistic Director des Magazins «Le Jardin des Modes». Von 1992 bis 1998 unterrichtet er Typografie an der Ecole Nationale Supérieure des Arts Décoratifs, 1999 bis 2002 Grafik Design an der Cooper Union School of Art in New York. Er hatte eine Vollzeitstelle an der Fakultät und wurde Kurator des Herb Lubalin Study Center of Design and Typography.

Pressetext: From 21st November 2013 to 30th March 2014, Les Arts Décoratifs will hold an exhibition dedicated to the work of graphic designer Philippe Apeloig. “Typorama, Apeloig mode d’emploi” (Apeloig, a user’s guide) will showcase thirty years of typographic creativity from the “Chicago” poster in 1987  for the Musée d’Orsay’s inaugural exhibition to his latest creations including the poster for the “Yves Saint Laurent” retrospective at the Petit Palais in 2010. Philippe Apeloig is one of the rare  French graphic designers to forge  an international career. His international success is rooted in his multiltural training, from an internship with  Total Design studio in Netherlands as soon as he completed his studies,  to an ‘apprenticeship’ in April Greiman’s Los Angeles studio. From 1999 to 2003, he had a studio in New York where  he taught at the Cooper Union School of Art.

Philippe Apeloig brings movement  to the design of letters and words. Instilled them with an emotionaland sensory dimension, Apeloig’s works avoid the overly formal, rigorous character often seen in the graphic design discipline. Powerful evocations of movement in his work were inspired by his passion and fascination for dance.

For this exhibition, Philippe Apeloig chose to focus on the creative process of his images, shown through 150  of his posters, logos, visual identities and books.

Kuratoren:
Amélie GASTAUT, Advertising Department, Les Arts Décoratifs
Yannick JAMES,  for the Studio Philippe Apeloig

Wann:
21. November 2013 bis 30. März 2014 

Ort:
Les Arts Décoratifs 107
rue de Rivoli 
75001 Paris
www.lesartsdecoratifs.fr

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.