Bilder auf der Haut

in

Bilder auf der Haut
Diplomarbeit von Lena Hösl / Fh Trier 2012

Für meiner Diplomarbeit habe ich das Thema Tätowierung gewählt, um einen Einblick in die Welt der Tätowierung zu geben. Einerseits zeige ich die Tradition und die Entwicklung in der heutigen Zeit in einem kleinen Buch, und auf der anderen Seite habe ich das Thema illustrativ umgesetzt und versucht in die Neuzeit zu übersetzen.

Ich habe mich mit dem Thema der Kunst auf der Haut ausführlich beschäftigt und einige Künstler zur Unterstützung gewinnen können, die das Thema in der heutigen Zeit niveauvoll wiederspiegeln. Meine Idee zur Umsetzung dieses Themas zielt hauptsächlich darauf ab, einen Einblick in die Tradition und jahrelange Geschichte des sogenannten Tattoo-Trends zu geben und ihn auf neue Art uns Weise, klassisch wie auch modern umzusetzen.

Um dem schlechten Ruf der Tätowierung entgegenzutreten und etwas Modernes, Neues darauszumachen, habe ich mich mit Trends, Modedesign, Künstlern und der langen Historie des Kunsthandwerks beschäftigt und ein Buch entworfen, welches einen Gesamtüberblick über die Szene und die Tradition der Tätowierung gibt. Um das Thema noch einmal anders umzusetzen, habe ich eine Serie von 7 Illustrationen entworfen, die sich mit den wichtigstem Inhalten der Hautkunst beschäftigen.

Um sich zu spezialisieren und das umfangreiche Sortiment der verschiedenen Stilrichtungen der Tätowierung einzugrenzen, habe ich mich hauptsächlich mit traditionellen Seefahrermotiven befasst, und die Serie in eigenem Stil umgesetzt. Der Inhalt der Motive befasst sich mit Gefühlen, die schon seit ewiger Zeit und natürlich immer noch eine Hauptrolle spielen, wenn es um Hautkunst geht.

Warum lassen sich Menschen überhaupt tätowieren? Die Menschen gehen zum Tätowierer, um sich für immer etwas auf der Haut verewigen zu lassen. Waren es damals Schiffe und Tiger, sind es heute Portraits der Kinder oder Schriftzüge eines geliebten Menschen in seinem Leben. Und genau diese Gefühle habe ich versucht in diesen Illustrationen und einer bestimmten Komposition umzusetzen und zum Leben zu erwecken. Das wichtigste sind die Gefühle beim Tätowieren, man hat direkten Kontakt zum Künstler und dieser erlebt deine Geschichte in diesem Moment mit. Man bekommt eine bleibende Erinnerung auf die Haut, und das löst Gefühle aus, das war damals so und heute ist es genauso.

Ich habe die grundlegenden Gefühlslagen der Menschen, wie das klassische Motiv „LIEBE / GLAUBE / HOFFNUNG” erweitert und mit persönlichem Stil 7 Illustrationen entworfen, die sich an traditionelle Seefahrermotive anlehnen und neu interpretiert werden. Um die beiden Themenkomponenten abzurunden, wurde passend dazu ein Logo entworfen, welches die illustrative Arbeit, wie das Buch unterstreichen und als Verbindung der Arbeiten dient.

Logo, Buch, Illustrationen
Lena Hösl
http://www.ihaveheart.de

Fotos (Buch) 
Daniel Bolliger
http://www.danielbolliger.com

Tattoo artworks (Buch) 
Lina Stigsson
http://www.linastigsson.com

 
  

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Weitere Portfolios

Verwandter Artikel

Portfolio

Bilder auf der Haut

Diplomarbeit von Lena Hösl an der FH Trier 2012

In Ihrer Diplomarbeit »Bilder auf der Haut« an der FH Trier, hat sich Lena Hösl mit Tätowierkunst ...

in ,

Nächstes Portfolio

Wilde Welt Naturkräutergarten

Ziel von Wilde Welt ist es, den Besuchern die Natur mittels Kräutern und Pflanzen näher zu bringen und sowohl Wissen ...

in

Vorheriges Portfolio

Goddess

in