Memento und Veränderungen

Author:

 

Gerade konnte und kann man wieder großflächige Plakate von Studierenden im öffentlichen Raum bewundern. Die ABK Stuttgart zeigt aktuell Arbeiten zum Thema »Veränderungen« im Stuttgarter Raum, während in Braunschweig eine Plakatgalerie in Zusammenhang mit dem MEMENTO-Projekt 2011 zu sehen war. Beide Plakatserien sind in Kursen an den jeweiligen Hochschulen entstanden und wirklich sehenswert – ich wünsche mir mehr davon!


(Fotos ABK Martin Lutz)

»Veränderungen« – Plakatgalerie von Studierenden der Kunstakademie an Verkehrskreuzung in Stuttgart

Seit Dienstag, 12. Juli 2011 sind an der vielbefahrenen Verkehrskreuzung Pragstraße/Löwentorstraße in Stuttgart, beim Baugelände am Rosensteintor, auch in diesem Jahr wieder neun künstlerische Großflächenplakate von Studierenden des Studiengangs Kommunikationsdesign der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart zu sehen. Die sogenannte Plakatgalerie zum Thema „Veränderungen“ wird von der SV SparkassenVersicherung initiiert mit dem Ziel, auf die künstlerischen Leistungen von Studierenden der Akademie aufmerksam zu machen und ihnen eine öffentliche Plattform zu
bieten.


Benjamin Kivikovski

Die Serie von Großflächenplakaten zeigt die ausgewählten Ergebnisse einer Projektarbeit von Studentinnen und Studenten aus dem sechsten bis zehnten Semester der Klasse von Niklaus Troxler, Professor für Kommunikationsdesign an der Kunstakademie Stuttgart. »Plakate, oft auch als Galerie der Straße benannt, haben bis heute kaum von ihrer Faszination eingebüßt. Wir leben in einer Welt der ständigen Veränderung, und so haben die Studierenden Plakate zu diesem Thema geschaffen. Plakate verlangen eine kommunizierende Idee, einen Überraschungseffekt und vor allem ein schnelles Erfassen. Die erreichten Plakatlösungen überraschen und sind äußerst mannigfaltig. Es sind Beispiele heutiger visueller Gestaltung und somit Zeitzeichen der heutigen Jugend.« (Professor Niklaus Troxler)


Andrea Savinei

Vorgestellt werden künstlerische Arbeiten von Andreea Asavinei, Marina Gärtner, Lena Haase, Helen Hauert, Ramona Heiligensetzer, Tim Jüdemann, Benjamin Kivikoski, Julia Schneider und Anne Schütthoff. Die Plakatgalerie ist Teil des 250-jährigen Akademiejubiläums und wird bis voraussichtlich Mitte September dieses Jahres zur Schau gestellt.

– – –

MEMENTO-Projekt 2011

Das 2. Semester Kommunikationsdesign der HBK Braunschweig zeigte seine Arbeiten aus dem MEMENTO-Projekt 2011. “MEMENTO” wird hierbei im Sinne von “Denke daran / Erinnerung” individuell von jeder/m Studierenden interpretiert. Die hier dokumentierten Entwürfe für eine Plakataktion im öffentlichen Raum sowie ein DIN A5 Heft entstanden im Kurs DESIGN BASICS 2, unter der Betreuung von Prof. Alexandra Martini und Roberta Bergmann (wiss. Mit.).

11 ausgewählte Großformatplakate wurden zum HBK-Rundgang 2011 Großplakatflächenin der Frankfurter Straße, Wendensteraße und Schützenstraße der Öffentlichkeit präsentiert. Die 27 Memento-Hefte werden zum Rundgang ausgestellt sowie in weiteren sechs europäischen Hochschulen. Das Projekt ist eine internationale Zusammenarbeit und Ausstellung mit Kunsthochschulen aus: Bristol, Wimbledon, Brüssel, Enschede, Cork, Valencia und Braunschweig.

Am Projekt beteiligt waren Vanessa Ahrens, Sabrina Asche, Anna Behrendt, Kai Behrendt, Çagla Canidar, Anja Dannemann, Marie Dann, Antje Heier, Daniela Heiny, Ina Hengstler, Neele Rosa Hinken, Friederike Jäger, Nina Larsen, Alexander Lehmann, Birte Niedermeyer, Inga Plönnings, Mareike Riemann, Janina Schuster, Nina Sieverding, Adrijan Steczek und Lisa Tegtmeier.

array(1) { [0]=> array(7) { [0]=> string(170) "" [1]=> string(142) "" [2]=> string(140) "" [3]=> string(146) "" [4]=> string(145) "" [5]=> string(147) "" [6]=> string(135) "" } }