Niji_02_Slanted_01.jpg

Niji Magazin

von Kimoh und Guneé

Author:

Kimoh ist Marc Trompetter, Guneé ist Eugen Laitenberger. Beide sind Illustratoren, Fotografen, Texter und Herausgeber von Niji. Wurde das Magazin benannt nach der siebten Singel-Auskopplung der Japanischen Band L’Arc-en-Ciel? Ist es deshalb ein solcher Regenbogen amüsanten Schwachsinns, gewolltem Dilettantismus, verspielten Tönen, versteckten Zitaten…? Der Spaß kostet 8,- Euro (auf dem Titel steht jedoch „Geld spielt keine Rolle, du Hurenkind“) und kann direkt bei den Erzeugern erworben werden.

Pressetext von der Website
Niji. Freies Magazin in Wort & Bild.
Niji ist das Experiment und die Zusammenarbeit in Magazinform zwischen kimoh und gunee.
Niji ist das, was sich das Herz bisher immer wünschte, aber der Verstand sagte,
dass könne man nicht machen. So ähnlich wie mit Blaubeermuffins.
Ein Magazin ohne Vorgaben, Regeln und blöden Art-Direktoren, die sich den Titel
aus dem Kaugummiautomaten geholt haben und meinen, dass dein Stil nicht reinpasst,
nicht en vogue sei oder deine Ideen viel zu plain wären. 

Ausgabe #02, 56 Seiten, DIN-A5, 4c, Wendecover, Poster & Button.