Slanted #16 – Bold/Light ist Kontrast. Die neue Ausgabe beschäftigt sich mit dem Laut und dem Leise, dem Plakativen und dem Unscheinbaren. 

BOLD ist das Gegenteil von verzagt. In der Typografie ein beliebtes Mittel der Hervorhebung. LIGHT ist das Gegenteil von laut und großmäulig. Bei diesem Thema der Gegensätze kamen uns zunächst deutlich mehr laute, plakative Schriften, Arbeiten und Bilder in den Sinn als leise, zurückhaltende. Uns prägt eine Zeit – plakativ und gewaltig in ihren Ereignissen – welche an uns vorbei rauscht und uns mitreißt. Den leisen Zwischentönen werden bei diesem rasanten Tempo wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Wie also inne halten, dem BOLD das LIGHT entgegen setzen? Der fließende, filmische Moment der Darstellung hat auch in dieser Ausgabe eine für uns besondere Bedeutung. Wir stören uns an einer linearen Vorstellung von Erzählung. Die rhythmische Gegenüberstellung regt dazu an, inne zu halten und einzutauchen. 

Gestalterische Entscheidungen und der Einsatz der Typografie sind bei der Zusammenstellung bis weit an bestimmte Grenzen getrieben worden, um die Thematik zu unterstreichen und den Charakter der beiden Extreme herauszuarbeiten. Auch in der Produktion schlägt sich dies nieder: Durch den Einsatz verschiedener, metallischer Chromolux-Papiere und einer zweifarbigen Veredelung, erscheint die 16. Ausgabe in sechs unterschiedlichen Varianten. Im Innenteil erwartet den Leser außerdem eine weitere, haptische Überraschung.

Wir freuen uns, zwei Fotostrecken präsentieren zu können, welche die Begriffe BOLD und LIGHT auf besondere, unterschiedliche Weise interpretieren: Die historischen Aufnahmen des vielleicht bedeutendsten Schwergewichts-Boxers aller Zeiten, Muhammad Ali (UPI/Bettmann/Corbis), sowie ein kritischer fotografischer Gegenentwurf zu David Hamiltons »weich gespülter« und vermeintlich leichter Ästhetik von Mareike Foecking (Düsseldorf).

Wir bringen Type Essays von Jean François Prochez (Clarmart), Horst Wöhrle (Esslingen), Reinhard Albers (Konstanz) und Nanna Funke (Münster), zudem Interviews mit Ian Party (Lausanne), Ludwig Übele (Berlin), Eric Gill, Michael Horsham (London), Doug Wilson (Springfield), Raffinerie AG für Gestaltung (Zürich), Jost Hochuli (St.Gallen), Thomas Lupo (Weissach) und Mareike Foecking (Düsseldorf), sowie Reports von Michael Schmidt (München), Ian Lynam (Tokyo) und einen neuen musikalischen Reisebericht von Frank Wiedemann (Berlin).

Slanted Magazin #16
Bold/Light

Herausgeber: MAGMA Brand Design
Veröffentlichung: 24.11.2011
Umfang: 148 Seiten
Format: 21 x 27 cm
Sprache: Englisch, Deutsch

hier bestellen / buy here

Jetzt für ein Slanted Abonnement entscheiden und keine Ausgaben mehr verpassen. Wer die Ausgabe über den Slanted Shop kauft, erhält außerdem einen kostenlosen Portfolio-Zugang auf www.slanted.de, um eigene (typo-)grafische Arbeiten oder einen neuen Font zu präsentieren. Auch auf amazon.de erhältlich.

Last but not least: VIELEN DANK an alle Mitwirkenden, die uns ihre außergewöhnlichen Projekte, Schriften und interessanten Artikel zur Verfügung gestellt haben. 

Contributions by:

Type Essays

Jean François Porchez, Clamart (FR)
www.typofonderie.fr

Horst Wöhrle, Esslingen (DE)
horst-woehrle@t-online.de

Reinhard Albers, Konstanz (DE)
www.albers-mediendesign.de

Nanna Funke, Münster (DE)
www.nanna-funke.de

Projects

Jeff Nishinaka, Los Angeles CA (US)
www.jeffnishinaka.com

Bureau Mirko Borsche, München (DE)
www.mirkoborsche.com

Ivana Brajdic, Amsterdam (NL)
www.ivanabrajdic.net

vijf890, Antwerpen (NL)
www.vijf890.nl

Hyo Kwon, New York City NY (US)
www.hyokwon.org

Brighten the Corners, London (UK), Stuttgart (DE)
www.brightenthecorners.com

In-ah Shin, Cheongju-si (KR)
www.inah-shin.com

My Name is Wendy, Valence (FR)
www.mynameiswendy.fr

Hüseyin Yilmaz, Berlin (DE)
www.imfinethankyou.de

Marvin Boiko, Dortmund (DE)
www.marvinboiko.de

Florian Ernst Behrenbeck, Bochum (DE)
www.flo-def.de

John Bonadies, Jeff Adams, Molly Poganski, Champaign IL (US)
www.lettermpress.com

Spin, London (UK)
www.spin.co.uk

Megi Zumstein, Claudio Barandun, Luzern (CH)
www.hi-web.ch

Benjamin Berndt, Nürnberg (DE)
www.benjaminberndt.com

Pierre Rousteau, Le Perreux-sur-Marne (FR)
www.pierredebelgique.fr

Luis Dourado, Porto (PT)
www.luisdourado.net

Oskar Glemme, Malmö (SE)
www.oskarglemme.se

Sonja Alhäuser, Berlin (DE)
www.sonjaalhaeuser.de

Marlon Ilg, Simon Trüb, Zürich (CH)
www.hekuzuku.ch

2xGoldstein, Karlsruhe (DE)
www.2xgoldstein.de

Stephan Bundi, Boll (CH)
www.bundi.eu

Raffael Stüken, Köln (DE)
www.raffaelstueken.de

Lisa Drechsel, Stuttgart (DE)
www.lisadrechsel.de

Massimo Pitis, Aurora Biancardi, Mailand (IT)
www.pitis.eu

Jäger & Jäger, Überlingen (DE)
www.jaegerundjaeger.de

Alex Trochut, Barcelona (ES)
www.alextrochut.com

Pierre Vanni, Paris (FR)
pierrevanni.tumblr.com

Margareta Hesse, Berlin (DE)
www.margareta-hesse.de

Ursula Hitz, London (UK)
www.ursulahitz.com

Isolde Fitzel, Wien (AT), Alexander Egger, Berlin (DE)
www.designforum.at
www.isoldefitzel.com
www.alexanderegger.com

Non-Format, Oslo (NO), Minneapolis MN (US)
www.non-format.com

David Clavadetscher, Schwyz (CH)
www.clavadetscher.org

Sabine Zentek, Berlin (DE)
www.prettyingreen.de

Photography

Michael Schmidt, München (DE)
www.melvilledesign.de

Mareike Foecking, Düsseldorf (DE)
www.foecking.net

Muhammad Ali
UPI/Bettmann/Corbis
www.corbis.com

Fonts & Typelabels

Julien Gionis, 2009–2010
FX3™, Athen (GR)
www.fx3.gr

Hubert Jocham, 2011
Hubert Jocham Design + Type, Lautrach (DE)
www.hubertjocham.de

Daniel Hernández, 2010
SudTipos, Buenos Aires (AR)
www.sudtipos.com

Jakob Runge, 2010
26+, Kiel (DE)
www.graphit.26plus-zeichen.de

Florian Schick, 2012
Schick Toikka, Berlin (DE)
www.schick-toikka.com

Non-Format, 2009
HypeForType, Nottingham (UK)
www.hypefortype.com

Ian Party, 2008
b+p swisstypefaces, Lausanne (CH)
www.swisstypefaces.com

Ryoichi Tsunekawa, 2011
Dharma Type, Nagoya (JP)
www.dharmatype.com

Melle Diete, 2011
Volcano Type, Karlsruhe (DE)
www.volcano-type.de

Ondrej Jób, 2009
Typotheque, Den Haag (NL)
www.typotheque.com

Martin Wenzel, 2011
MartinPlusFonts, Berlin (DE)
www.MartinPlusFonts.com

Erik van Blokland, 2010
House Industries, Yorklyn DE (US)
www.houseindustries.com

Tomas Brousil, 2010
Suitcase Type Foundry, Prag (CZ)
www.suitcasetype.com

Marcus Leis Allion, 2011
UNDT, London (UK)
www.u-n-d-t.com

Kenneth Pilo, Göran Söderström, Mårten Fischer, 2008
Veer, Calgary AB (CA)
www.veer.com

Philipp Herrmann, 2011
Out Of The Dark, Zürich (CH)
www.fontseek.info

Fontnames Illustrated

Raban Ruddigkeit, Berlin (DE)
www.ruddigkeit.de
www.freistil-online.de

44flavours, Berlin (DE)
www.44flavours.de

Anne Baier, Weimar (DE)
www.byebyesea.com

Bene Rohlmann, Berlin (DE)
www.pearpicker.de

Luis Dourado, Porto (PT)
www.luisdourado.net

Maurice van Brast, Weimar (DE)
www.mauricevanbrast.com

Heiko Windisch, Elanora Qld (AU )
www.heikowindisch.com

I Like Birds, Hamburg (DE)
www.ilikebirds.de

TypoLyrics

Philippe Nicolas, Turin (IT)
www.philippe-nicolas.com

Sarah Kahn, Paris (FR)
www.sarahkahn.fr

Bogdan Stetco, Baia Mare (RO)
www.madebythat.com

Interviews & Reports

Ludwig Übele, Berlin (DE)
www.ludwiguebele.de

Eric Gill

Michael Horsham, London (UK)
www.tomato.co.uk

Doug Wilson, Springfield MO (US)
www.linotypefilm.com
www.onpaperwings.com

Raffinerie AG für Gestaltung, Zürich (CH)
www.raffinerie.com

Jost Hochuli, St.Gallen (CH)
jost.hochuli@bluewin.ch

Thomas Lupo, Weissach (DE)
www.arthelps.de

Ian Lynam, Tokyo (JP)
www.ianlynam.com

Frank Wiedemann, Berlin (DE)
www.innercityvisions.com

Support

E&B engelhardt und bauer, Karlsruhe (DE)
www.ebdruck.de

WEMOTO CLOTHING, Idstein (DE)
www.wemotoclothing.com

AinsiFont, Lille (FR)
www.ainsifont.com

Papyrus Deutschland GmbH & Co. KG, Ettlingen (DE)
www.papyrus.com/de

Fakultät für Design, Hochschule München, München (DE)
www.design.hm.edu

FH VORARLBERG, Dornbirn (AT)
www.fhv.at

Alsterdamm, Hamburg (DE)
www.alsterdamm.de

Academy of Visual Arts, Frankfurt am Main (DE)
www.academy-of-visual-arts.de

HKS Warenzeichenverband e.V., Stuttgart-Feuerbach (DE)
www.hks-farben.de

Linotype GmbH, Bad Homburg (DE)
www.Linotype.com

LucasFonts GmbH, Berlin (DE)
www.LucasFonts.com

Seismografics JK GmbH, Unterschleißheim (DE)
www.seismografics.de

M-real Zanders GmbH, Bergisch Gladbach (DE)
www.m-real.com 

Arbeitskreis Prägefoliendruck e.V., Schwäbisch Gmünd (DE)
www.ak-praegefoliendruck.de

Gräfe Druck & Veredelung GmbH, Bielefeld (DE)
www.graefe-gruppe.de

Corbis, London (UK)
www.corbisimages.com

Marcel

»Lieber Herr Hochuli, es war mir eine große Freude!«
…mir auch, ein wirklich lesenswertes interview.
und die ausgabe hat das motto bold vs. light absolut getroffen!

Gast

Super!

aber leider eine kleine Randnotiz:
jedes Mal wenn ich die Slanted über Amazon bestelle kommt sie "minimal/leicht" beschädigt bei mir an, will heissen: die Ecken sind schon einmal irgendwo dagegen gestossen, liegt vll. an der Verpackung/Transport?! Und der Umschlag hat Ablagespuren und hier bei diese Ausgabe ist er leicht dreckig und die Folie leicht verkratzt. Wenn ich das im Laden kaufe ist alles tip top. Das ging mir leider schon bei drei Slanted-Bestellungen über Amazon… ärgerlich… Im Gegenzug sehen meine anderen Slanteds (Plural?) welche beim Einzelhändler erworben wurden viel schöner aus und machen die anderen im Regal ganz neidisch : (

Julia

Die Slanted Magazine, welche über Amazon.de versandt werden, werden direkt von Amazon auf Lager versandt. Dadurch sind Express-Bestellungen und der Top-Service von Amazon möglich – leider haben wir keinen Einfluss darauf, wie die vor Ort mit den Magazinen umgehen ...

Max_Eber

Mal wieder eine Ansammlung von tausendmal gesehener Hipstergrafik die in der Realität niemals eine Anwendung findet. Wundert mich echt, dass mittlerweile an allen Design-Hochschulen nur noch dieses Gedöns gelehrt wird, das ab dem ersten Praktikum nach dem Studium für nichts mehr zu gebrauchen ist (Es sei denn man macht eins bei Slanted). Grafik für Grafiker. Dafür zahlt kein Kunde, weil die das einfach nicht verstehen.

Marcel

@ max: genau das soll Slanted doch sein: ein Magazin von Grafikern für Grafiker

treuer "Leser"

Schönes Cover, gutes Thema und spannende Arbeiten.

ABER!

Ihr solltet euch mal die Frage stellen wer diese riesigen, ausladenden Textblöcke lesen will. Ich meine, das sind ja Texte die bestimmt interessant sind und gelesen werden sollen. Ich finde es schade, dass ihr überhaupt keinen Wert mehr auf Lesbarkeit und die Vermittlung der Informationen in den Texten legt. Es ist wirklich bedauerlich, dass diese (wahrscheinlich) sehr guten Essays als Textleichen verkommen. Da könntet ihr ja genauso Blindtext verwenden.

Gast

ist bei mir im Abo leider auch so… auch wenn ich dem Postboten da eher die schuld in die Schuhe schieb.

lars

Ein interessanter Artikel zu Hamilton heute im Spiegel:
http://einestages.spiegel.de/s/tb/28302/fotograf-david-hamilton-zum-80-g...
Zu diesem Thema fand auch eine Auseinandersetzung in der Foto-Strecke von Mareike Foecking statt.

Carbonfan

Ich hatte mir vor kurzem die Slanted über Amazon bestellt und bei mir war dies auch leicht beschädigt. Jetzt sehe ich, dass ich nicht der einzige bin mit diesem Problem. Schon ärgerlich, hätte man das gewusst würde man es von woanders bestellen -.-. Bei mir waren zum Glück nur die Ecken leicht gebogen. Die Verpackung, war aber auch miserabel.
Hoffe das man in Zukunft darauf besser achtet.

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)

Verwandter Artikel

Slanted #14 – Grotesque 2

Summer 2011

Slanted #13 hat sich mit humanistischen Groteskschriften beschäftigt, jetzt, in Slanted #14 – Grotesque 2, werden ...

in , , , ,

Nächster Artikel

Verlosung

Typotheque Taschenkalender 2012

Aus den Niederlanden kommt der neue und fabelhaft aussehende Begleiter für das nächste Jahr, herausgegeben von ...

in , , , 5 Kommentare

Vorheriger Artikel

Prinz Apfel 2012

Illustrativer Kalender

Wer bunte Illustrationen mag, dem ist Prinz Apfel vielleicht schon ein Begriff. Seit ein paar Jahren führt der ...

in ,