GIF me your best

The #ZEROWALLS GIF Competition 2019

Autor: Sebastian Schubmehl

Der Fall der Berliner Mauer: Am 9. November 2019 feiern wir den 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer, die Berlin 28 Jahre lang geteilt hat. Möglich wurde dies durch die friedliche Revolution mutiger Menschen in der DDR, die auf die Straße gingen, um für ihre Freiheit zu demonstrieren. Als die Mauer fiel, schien alles möglich. Wunderbar!

Heute, 30 Jahre später, befinden wir uns in einer Situation, die wir glaubten bereits überwunden zu haben. Politiker und Populisten wollen uns davon überzeugen, dass die Mauer ein wirksames politisches Instrument ist, um unseren globalen Herausforderungen zu begegnen. Aber wie der Philosoph Noam Chomsky schon sagt: Mauern, die Menschen voneinander trennen, sind die Architektur der Gewalt. Erzähle Geschichten mit GIFs! Der Wettbewerb GIF ME YOUR BEST #ZEROWALLS lädt internationale Designer, Illustratoren, Fotografen und Künstler ein, GIFs zu gestalten, die zeigen, wie man Mauern niederreißen kann. Die Sichtbaren, die uns von anderen Menschen trennen, die Unsichtbaren, die uns von wichtigen Informationen fernhalten, und die Selbstgemachten in unseren Köpfen, die unsere klare Sicht auf das Leben blockieren. Die Teilnahme lohnt sich!

Aus allen Einsendungen wird eine internationale Jury 5 GIFs auszeichnen und jeder der Gewinner erhält eine hochwertige Sammlung von Büchern über Berlin, die Berliner Mauer, die Entwicklung von Städten und grenzüberschreitende Kommunikationswerkzeuge. Die Jury setzt sich zusammen aus Markus Beeko (Generalsekretär von Amnesty International Deutschland, Berlin), Tim O’Brien (Illustrator, New York, USA), Melinda Beck (Illustrator, Animator, Graphic Designer, New York, USA), Benito Cabañas Aguilera (Graphic Designer, Puebla, Mexico)and Lahav Halevy (Graphic Designer, Tel Aviv, Israel).

Die Teilnehmer*innen können bis zu fünf GIFs einreichen.
Einsendeschluss ist der 4. November 2019.
Die vollständigen Teilnahmebedingungen findet man hier.