Library of Shapes, Texts, and Structures

Ausstellungseröffnung im A—Z

Autor: Eva Lotta Landskron

A—Z ist ein neuer Raum in Berlin für experimentelles Grafik Design. Zur Eröffnung von A—Z wird die »Library of Shapes, Texts and Structures« ausgestellt. Sie ist ein visuelles Forschungsprojekt und die persönliche Gestaltungsbibliothek von Andrea Tinnes, Professorin für Typografie an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Der Titel ist programmatisch gewählt, denn als Bibliothek umfasst die »Library« das fortwährende systematische Sammeln, Notieren, Dokumentieren, Auswählen, Erfassen, Archivieren, Aufbereiten, Ordnen und Katalogisieren von ganz unterschiedlichen visuellen, schriftbasierten und sprachlichen Materialien.

Die »Library« besteht in der Sektion »Shapes« aus zwei umfangreichen Schriftsystemen, die Affiche Collection und die Allgemein Grotesk, zwei Schriften, die beide unterschiedliche Buchstabenformen in ihrem Zeichensatz vereinen. Weiterhin umfasst sie zahlreiche Formen und Symbole, von abstrakt-geometrisch über figürlich-illustrativ bis organisch-verformt. Die Sektion »Structures« beinhaltet eine Vielzahl von seriellen Strukturen, dazu gehören neben analogen und digitalen Texturen auch fotografische Abbildungen von Alltagstypografie. Diese visuellen Sammlungen werden durch die Sektion »Texts« ergänzt. Sie erfasst als »Textlog« nach Datum geordnet Auszüge des alltäglichen Lesens von Zeitungen, Magazinen, Büchern oder auch Kurznachrichten in den Sozialen Medien.

Die Ausstellung bei A—Z zeigt den aktuellen Stand der »Library of Shapes, Texts and Structures« in Form einer umfangreichen Ordnersammlung und einer vielgestaltigen Plakatserie, welche eine Auswahl an Materialien der Bibliothek mit unterschiedlichen Motiven und Farben kombiniert.

Library of Shapes, Texts and Structures—Ausstellungseröffnung

Wann?
Donnerstag, 11. April 2019
19 Uhr

Wo?
A—Z
Torstr. 93
10119 Berlin