Slanted Magazin #11 – Monospace, Typewriter

Veröffentlichung: August 2010
Umfang: 148 Seiten
Format: 21 × 27 cm
Preis: 12,00 

The Revolution won’t be set in Garamond –“Slanted #11 – Monospace, Typewriter” hat die bisherige Struktur und das gewohnte Layout aufgebrochen. Neu zusammengefügt, Arbeiten miteinander konfrontiert, Magazinstrecken ineinandergeschoben. Das spiegelt unsere Haltung zur Gegenwart von gedruckten und digitalen Magazinen wider. Die »neue Ordnung« ist eine Hommage an das Visuelle und an Design. Darin haben Orientierung, Texte und Strecken dennoch ihren Ort. Die Perspektivwechsel, Bezüge und Assoziationen sind aber sicherlich weniger Ausdruck einer geradlinigen Vermittlung von Information – vielmehr von Offenheit und Aufforderung zur Auseinander­setzung. Ein Beziehungsgeflecht, das nicht unter das Diktat der Funktion fällt. Eine Feier des Visuellen.

Mit Freude präsentieren wir die Arbeiten von Moiré (Zürich), die Fotoreportagen “Images from the Dark Side” von Martin Miller (Baltimore) und “A Crude World” von Paolo Woods (Paris) sowie ausdrucksvolle Schriften, Illustrationen und weitere Projekte passend zur Thematik “Monospace, Typewriter”. Type Essays von Aleander Negrelli (Berlin), Rieke Harmsen (München) und Horst Wöhrle (Esslingen) vertiefen zudem die Thematik. Zu lesen gibt es außerdem Interviews mit Yves Peters (Sint-Denijs-Westrem), Richard Kegler (Buffalo), Georg Seifert (Berlin) sowie einen Tokyp Report von Ian Lynam (Tokyo) und einem musikalischen Reisebericht von DJ Frank Wiedemann (âme / INNERVISIONS, Berlin).

Verlag

MAGMA Brand Design

Veröffentlichung

August 2010

Umfang

148 Seiten

Format in cm (b × h × t)

21 × 27 cm

Sprache

Englisch, Deutsch

16 vorrätig