Saturday Type Fever!

Type-Marathon an der HfG Karlsruhe

Autor: Juliane Hohlbaum

Saturday Type Fever! Die NoFoundry lädt vom 11. bis zum 12. Januar 2019 zum Type-Marathon. 30 Stunden lang werden (Design-)Studierende und angehende Schriftgestalter*innen aus ganz Europa in den Lichthöfen der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe gemeinsam an ihren unfertigen Schriften arbeiten. Dabei ist jede*r willkommen! Egal ob mit fast fertiger Schrift, der nur noch der letzte Schliff fehlt oder einem Ein-Tages-Schriften-Projekt. Die perfekte Gelegenheit, endlich die Schrift fertig zu machen, die schon seit Monaten auf deiner Festplatte verstaubt!

Das Event beginnt am Freitag, den 11. Januar um 18 Uhr und endet exakt 30 Stunden später am Samstag den 12.Januar um Mitternacht. Während der 30 Stunden werden Talks von Schriftgestalter*innen und talentierten Studenten*innen, Mini Workshops sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm stattfinden. So kann man sich nach längeren Arbeitsphasen ablenken und neue Energie und Kreativität tanken. Nach der harten Arbeit feiern wir unsere Schriften gemeinsam mit Musik und Bar und es gibt direkt die Möglichkeit die entstandenen Schriften auf unsere Foundry hoch zu laden und zu verkaufen. Die Einnahmen gehen zu 100% an den Gestalter.

Die Teilnahme am Type-Marathon und den Talks ist für alle Teilnehmenden kostenlos und für günstiges und leckeres (veganes) Essen und Trinken wird während des gesamten Events gesorgt.

Das Prinzip eines Marathons ist es natürlich, die Nacht durch zu schaffen, aber selbstverständlich wird es einen Bereich zum Ausruhen und für kleine Power-Naps geben und eine paar uninahe WGs öffnen, für den Fall der Fälle, ihre Türen für eine längere Nachtruhe.

NoFoundry ist eine von Studierenden der HfG Karlsruhe ins leben gerufene Plattform zum Austausch und Verkauf von studentischen Schriften. Unter der Leitung von Professoren Michael Kryenbühl und Ivan Weiss wurden Konzepte zu zeitgenössischen Schriftvertrieb diskutiert.

Außerhalb von schon etablierten Kreisen versucht NoFoundry universitätsübergreifende Aufmerksamkeit auf studentische Arbeit zu lenken. Junge GestalterInnen können eigene Schriften zeigen, verkaufen, Schriften von anderen GestalterInnen kaufen oder Kontakt mit ihnen aufnehmen.

Über die NoFoundry: NoFoundry ist eine von Studierenden der HfG Karlsruhe ins leben gerufene Plattform zum Austausch und Verkauf von studentischen Schriften. Unter der Leitung von Professoren Michael Kryenbühl und Ivan Weiss wurden Konzepte zu zeitgenössischen Schriftvertrieb diskutiert.

Außerhalb von schon etablierten Kreisen versucht NoFoundry universitätsübergreifende Aufmerksamkeit auf studentische Arbeit zu lenken. Junge GestalterInnen können eigene Schriften zeigen, verkaufen, Schriften von anderen GestalterInnen kaufen oder Kontakt mit ihnen aufnehmen.

NoFoundry bietet StudentInnen die Möglichkeit Schriften zu ihren eigenen Konditionen zu verkaufen: die GestalterInnen entscheiden selbst wie viel ihre Schriften kosten sollen und behalten 100% der Einnahmen. Es können auch Testversionen von Schriften, inspirierende Zeichnungen oder Bilder und Sketches hochgeladen werden.

nofoundry.xyz