bauhaus 4.0

Bauhaus 4.0 meets Campaign & Brand Design

Cross Communication – wenn Werbung und Branding gemeinsam nachhaltige Geschichten erzählen

Autor: Eva Lotta Landskron

Was können wir vom Bauhaus lernen – wie können Interdisziplinarität und gesellschaftliche Vision bei der Bewältigung der heutigen Herausforderungen helfen? Was können Werbung und Branding tun, um in Zeiten von Fake News und Greenwashing Glaubwürdigkeit herzustellen? Welche Rolle übernimmt dabei Storytelling, wenn es wirklich über alle Medien gespielt wird? Wie kann es endlich gelingen, Kommunikation so über die Bande zu spielen, dass sie tatsächlich Cross wird? Sind nicht Algorithmen das neue Bau(haus)material?

Bei der Podiumsdiskussion am 28.5.2019 in Reinbek bei Hamburg werden wir die Rolle und die Potenziale von Werbung und Branding in Zeiten der Digitalisierung pointiert und provokativ diskutieren. U.a. mit Claudia Fischer-Appelt, Johannes Erler, Matthias Schrader, Dr. Babette Peters als Special Guest, moderiert von Boris Kochan und Ulrich Müller. Begrüßung durch die Präsidentin des BDG, Claudia Siebenweiber und den Geschäftsführer der Kreativgesellschaft Hamburg, Egbert RühlEin Abend in kleinem Rahmen für Designerinnen und Designer, Lehrende und Studierende im Papierlager von E. Michaelis & Co. – mitdiskutieren ist erwünscht! Gastgeber ist der BDG – Berufsverband der Kommunikationsdesigner, als Regionalpartner unterstützt die Kreativgesellschaft Hamburg die Veranstaltung.

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Bauhaus 4.0 – Zukunft wird aus Design gemacht. Sie sieht das Bauhaus als Zukunftslabor an, also utopisches Potenzial, dass genutzt werden kann, um auf gesellschaftliche Entwicklungen nich nur zu reagieren, sondern diese selbst aktiv mitzuformen. Wie lernen von der nachhaltigsten Designschule der Geschichte? Die Kompetenz von Designern und Architekten ist heute wieder sehr grundsätzlich gefragt, um – mit großem Mut für Innovationen –, für Vertrauen und Zugänglichkeit, für Geborgenheit und Identifikation in einer Welt des Umbruchs zu sorgen.

Wie eine neue Heimat gestalten? Einen Zukunftsort, ein Bauhaus 4.0? In insgesamt zehn Podiumsdiskussionen 2019 werden vorhandene und neue Ideen gesammelt, geordnet und gewichtet. Jeweils drei bis vier Top-Kreative mit ganz unterschiedlichen Tätigkeits- und Erfahrungsfeldern entwickeln erste Ansätze für eine lebenswerte Zukunft – unter der Gesprächsleitung des Präsidenten des Deutschen Designtages, Boris Kochan, und des Journalisten und Theoretikers Ulrich Müller.

Bauhaus 4.0 meets Campaign & Brand Design

Wann?
28.05.2019, 18:30 bis 20:30 Uhr (Registrierung ab 18:00 Uhr)
mit anschließendem Abendimbiss

Wo?
Im Papierlager von  E. Michaelis & Co.
Senefelder-Ring 14
21465 Reinbek, Hamburg 

Tickets
8,— € pro Person reguläre Tickets
erhältlich hier

bauhaus 4.0

johannes143556 CFA_2 IMG_2335_10x15 Mattes_Schrader_01neu_1200px 1200px_Claudia_Siebenweiber_©Christina_Heyder_105x148mm_CMYK