Quass_von_Deyen Andine_Mueller_Foto harmsen ruddigkeit_by_florian_reimann Weiffenbach_2 Ulrich_Müller boris_kochan jericho Siems-©OezlemOezsoy

Bauhaus 4.0 meets Kommunikationsdesign & Illustration

Design und Politik in Zeiten von Fake News

Autor: Julia Kahl
Sind Designerinnen und Designer in der editorialen Gestaltung nicht immer auch Autoren? Wie verändert die Digitalisierung das Spannungsverhältnis zwischen Herausgebern, Journalisten und Designern? Ist Wahrheit nicht mittlerweile eine Frage der Perspektive und welche Verantwortung hat Illustration, Fotografie und Magazingestaltung? Hilft uns das Bauhaus Haltung zu entwickeln?
Bei der Podiumsdiskussion am 13. Juni 2019 in Dortmund wird das Demokratie gestaltende Potenzial von Design in Zeiten der Digitalisierung pointiert und provokativ diskutiert. Unter anderem mit dem Editorial Designer und Professor Rüdiger Quass von Deyen, dem Zeichner Raban Ruddigkeit, dem Herausgeber des Designmagazins Slanted, Lars Harmsen und der Professorin Andine Müller. Special Guest ist der Illustrator Tim Weiffenbach. Moderation von Boris Kochan und Ulrich Müller.
Ein Abend in kleinem Rahmen für Designerinnen und Designer, Auftraggeber und Designinteressierte im Papierlager der Freytag & Petersen GmbH & Co. KG – mitdiskutieren ist erwünscht! Die Begrüßung übernimmt das Vorstandsmitglied der Illustratoren Organisation Annika Siems sowie die Geschäftsführerin von CREATVE.NRW, Claudia Jericho.
Tickets unter doo.net
6. Podiumsdiskussion am Donnerstag, 13. Juni 2019 | 18:30 Uhr | Dortmund
Im Papierlager der Freytag & Petersen GmbH & Co. KG
Overhoffstraße 50, 44149 Dortmund
BAUHAUS 4.0: Zukunft wird aus Design gemacht!
Zehn Podiumsdiskussionen 2019
Eine Veranstaltungsreihe der Mitgliedsorganisationen im Deutschen Designtag e.V. anlässlich 100 Jahre Bauhaus in Verbindung mit der IGEPA-Gruppe