bauhaus 4.0

Bauhaus 4.0 meets Typografie & Web Design

Universell und integrativ

Autor: Sebastian Schubmehl

Auf der Suche nach dem Interface von morgen. Wenn es nach dem Bundesinnenministerium geht, findet Barrierefreiheit in Arial statt. Punkt. Inklusives Kommunikationsdesign muss aber so viel mehr können: Es muss die Gesellschaft in ihrer Vielfalt ansprechen – und darf deswegen auch gerne mitdenken. Welcher Mensch ist denn zum Beispiel gemeint, wenn wir von der Mensch-Maschine-Schnittstelle reden? Wie funktioniert Angemessenheit? Was können wir vom Bauhaus lernen, wenn es um Typografie geht in Zeiten, in denen Bilder und Alexa oder Siri sprechen? Gibt es eine audiovisuelle Typografie? Sind Variable Fonts die Antwort auf Diversity-Fragen?

Bei der Podiumsdiskussion Bauhaus 4.0 meets Typografie & Web Design am 19. November in Queis werden wir die Rolle und die Potenziale von Design als Impulsgeber in Zeiten der Digitalisierung pointiert und provokativ diskutieren. U.a. mit Florian Adler, der sich mit seinem Berliner Büro intensiv mit Barrierefreiheit in allen Medien beschäftigt, Sabina Sieghart, die seit 2016 zum Thema leichte Sprache und Typografie forscht und Peter Zizka, der als Grenzgänger zwischen Design und Kunst Interface nochmal ganz anders definiert. Als Special Guest nimmt Veronika Burian teil, die als Type Designerin die international renommierte Type Foundry TypeTogether leitet und sich insbesondere für den Design-Nachwuchs und nachhaltiges Wirtschaften stark macht.

Die Moderation leiten Boris Kochan und Ulrich Müller. Die Begrüßung übernehmen die Vorsitzende des Forum Typografie, Ulrike Borinski, und die Direktorin des Museum für Druckkunst, Susanne Richter. Ein Abend in kleinem Rahmen für Designerinnen und Designer, Lehrende und Studierende im Papierlager der 2H in Queis – mitdiskutieren ist erwünscht!
Gastgeber des Abends ist das Forum Typografie, als Regionalpartner unterstützt das Museum für Druckkunst in Leipzig die Veranstaltung.

Bauhaus 4.0 meets Typografie und Web Design: Universell und integrativ – auf der Suche nach dem Interface von morgen, 10. Podiumsdiskussion.

Wann?
Dienstag, der 19. November 2019
18:30 Uhr

Wo?
Queis (Landsberg) bei Halle
Im Papierlager der IGEPA Großhandel GmbH
IGEPA-Ring 1
06188 Queis

Tickets für 8,– € hier.

bauhaus 4.0